Porträt

laut.de-Biographie

Gaiser

Die im US-Bundesstaat Michigan gelegene Stadt Grand Rapids hat außer einigen Arbeitsplätzen in der Möbelindustrie nicht viel zu bieten. Da wundert es nicht, dass Jugendliche ihr Glück oftmals wo anders suchen. Jon Gaiser macht da keine Ausnahme.

Gaiser - Blank Fade Aktuelles Album
Gaiser Blank Fade
Minimalistisch-dunkle Sounds für Techno-Nerds.

Zwar wächst er in Grand Rapids auf, geht dort aufs College und trommelt in seiner Freizeit in verschiedenen Punkbands. Seine zweite musikalische Sozialisation erfährt Gaiser in Detroit. Dort wohnt sein Bruder, den er wann immer möglich, besucht. Hier kommt er mit Techno in Berührung: die Leidenschaft für elektronische Musik ist entzündet.

Wer Mitte der 90er Jahre in Detroit eine Techno-Veranstaltung besucht, der hat eine gute Chance Richie Hawtin an den Plattentellern zu erleben. Die Parties, auf denen die Techno-Elite um Underground Resistance den Takt angeben, sind für weiße Vorstadtkids zumeist tabu. Dass derartige Parties selbst für DJs mitunter riskant sein können, davon kann Laurent Garnier ein Liedchen singen. Der Franzose ist häufiger Gast in Motorcity und hat es auch schon erlebt, dass die durchgeknallte Gäste den DJ mit einer Schusswaffe bedroht haben.

Derlei Erfahrungen bleiben Gaiser erspart. Er entschließt sich, fortan elektronische Musik zu machen, kauft sich Equipment und produziert eigene Tracks. Sein Debüt, die Maxi "The Process", erscheint auf dem kleinen Label Blazaeble.

Kurz darauf finden seine Tracks auch ihren Weg in den CD-Player seines Idols Richie Hawtin, der ihn 2006 schließlich für sein Label Minus signt. Dort gibt Gaiser mit einem Remix von Troy Pierce "25 Bitches" sein Stelldichein. Wie alle Artists auf Minus verpflichtet sich auch Jon Gaiser einer kompromisslosen Minimal-Philosophie.

Nach zwei kurzen Gastspielen auf dem Berliner Label Resopal Red und weiteren Releases auf Minus, veröffentlicht Jon Gaiser 2008 mit "Blank Fade" sein Debütalbum. Die zwölf Tracks dokumentieren seine Entwicklung als Produzent. Neben reinen Clubtracks enthält das Album auch Stücke, die sich nicht in hervorragendem Sounddesign und stringenter Funktionalität erschöpfen. Gleichzeitig ist Jon Gaiser mit der Minus-Crew auf ausgedehnter Tour. Grund ist das zehnjährige Bestehen des Labels, das mit zahlreichen Gigs rund um die Welt gefeiert wird.

Alben

  • MySpace

    Gaisers Tor zur Welt.

    http://www.myspace.com/jongaiser
  • M-nus

    Bio, Bilder, Tourdates bei Minus.

    http://www.m-nus.com

Noch keine Kommentare