Porträt

laut.de-Biographie

Fruit Bats

"Fruit bats, like other bats, have very long, webbed fingers that serve as wings. Fruit bats also have very good senses of smell and sight. (contrary to the myth that all bats are blind)"
Das ist eine Beschreibung zur Frucht Fledermaus, nach der sich eine Musikband aus Chicago benannt hat. Warum sie sich gerade diese possierlichen Tierchen ausgesucht haben, bleibt ungewiss. Vielleicht sind die Musiker mit ihrem Haupt-Batman Eric Johnson besonders nachtaktiv und ziehen sich tagsüber für neue Songideen in dunkle Proberäume zurück.

Fruit Bats - Spelled In Bones Aktuelles Album
Fruit Bats Spelled In Bones
Als würden die Beatles nach Seattle fahren ...

Tatsache ist, dass Fruit Bats aus Chicago, Illinois kommen und dass Eric Johnson der kreative Kopf der Kapelle ist. Er singt, spielt Gitarre, manchmal auch Klavier und vor allem schreibt er die Texte der hymnenreichen Folk-Popmelodien. Dies tut er nun schon seit Mitte der 90er Jahre, anfangs natürlich noch in seinem Schlafzimmer mit einem 4-Spurgerät, so wie es sich für einen musikbesessenen Jungen in seinem Alter gehört.

Mit seiner ersten Live-Band I Rowboat, die sich sehr an Velvet Underground orientiert, versammelt er in Chicago eine kleine Fangemeinde um sich. Gemeinsam mit seinen zwei Ruderbrüdern Dan Strack (Gitarre) und Brian Belval (Schlagzeug) gründet er 1999 das anfängliche Nebenprojekt Fruit Bats. Hier widmen sich die drei Herren der wunderbaren Folkmusik. Sie nehmen einige Songs auf, die dann jedoch erst mal für einige Zeit im Proberaum verstauben.

Einige Jahre später lösen sich I Rowboat auf und Johnson spielt Banjo und Gitarre in der legendären Folk-Combo Califone. Diese verrückte Band ist ebenfalls aus Chicago und ihren Stil vergleicht man gerne mit Bands wie Smog. Einige Zeit später stehen für Johnson die früchteliebenden Säugetiere an erster Stelle. 2001 entsteht das Fruit Bats-Debüt "Echolocation", was von Brian Deck (Modest Mouse, Red Red Meat) produziert und musikalisch von Dan Strack und John Byce als feste Bandbesetzung unterstützt wird.

Nach zahlreichen Auftritten und Tourneen mit Modest Mouse, den Labelkollegen The Shins (mit denen sie auch immer wieder gerne verglichen werden) und Gorky's Zygotic Mynci entwickeln sie im Laufe der Zeit ihren eigenen Folk-Pop-Stil, der sich gerne mit Beach Boys-Feeling und beatleesken Popmelodien vereint. Mittlerweile in Seattle wohnhaft, veröffentlichen sie 2005 ihr drittes Album "Spelled In Bones" auf dem freundlichen Sub Pop-Label. Diese Kultstätte ist das Zuhause vieler Indiebands wie Hot Hot Heat, L7, Sleater Kinney, Beat Happening oder Codeine. 2005 soll auch Europa die wohlklingenden Melodien der Fruit Bats zu hören bekommen. Darüber hinaus wird es mehr zu erzählen geben. Und das würden sie den Menschen am liebsten persönlich sagen, wenn man ihnen irgendwo eines Nachts auf der Straße oder in ihren Träumen begegnet.

Alben

Videos

Tripper
Tangie and Ray
You're Too Weird
Tripper - Making-Of
  • Offizielle Seite

    Sehr unterhaltsam mit Träumen und Deutungen in fruchtig-frischer Batman-Manie.

    http://www.fruitbatsmusic.com

Noch keine Kommentare