Porträt

laut.de-Biographie

Eschenbach

Phillip Eschenbach ist der Namen eines Gitarristen, der 2005 zusammen mit Ben Tewaag eine Band namens Ultima Ratio Regis gründet. Die beiden kennen sich bereits seit Jahren, und der Schritt, gemeinsam Musik zu machen, ist nur eine Frage der Zeit.

Während Ben bis dato eher durch seltendämliches Benehmen in der Öffentlichkeit auf sich Aufmerksam gemacht hat, war Phillip bereits als Gitarrist bei Alev und als Produzent von Noisex aktiv. Die beiden nehmen zusammen die ersten fünf Songs auf und bestreiten damit - ohne Label oder Veröffentlichung - das Vorprogramm bei der Dog Eat Dog-Tour mit ein paar Session-Musikern. Später leihen sie sich Drummer Nils Berger bei den Headlinern aus.

Mit Berger spielen sie 2007 auch noch ein paar Dates mit Pro Pain, ehe sie sich auf die Aufnahmen fürs Debüt konzentrieren. Mittlerweile ist auch der ehemalige Onkelz-Basser Stephan Weidner auf sie aufmerksam geworden und rät ihnen zum Wechsel des Bandnamens. Aus Ultima Ratio Regis wird Eschenbach, und das Trio Tewaag, Eschenbach und Berger fällt ins Frankfurter Studio23 ein, um dort das gleichnamige Debüt aufzunehmen.

Doch Ben disqualifiziert sich durch seine Aktionen immer mehr und ist als Frontmann durch seine Unzuverlässigkeit auf Dauer nicht mehr tragbar. Phillip macht aus der Not eine Tugend, feuert Ben und lässt die restlichen Songs von Stephan, Nina C. Alice (Skew Siskin), Yen und dem Münchner Riichy Schwarz einsingen. Letzterer übernimmt die meisten der Vocals und steigt auch letztendlich als fester neuer Frontmann bei Eschenbach ein.

Nach den Aufnahmen geht das Trio daran, aus dem Projekt eine echte Band zu formen, und so sucht man sich in Gitarrist Mark Hofmann und Basser Paul Bart die fehlende Verstärkung. "Eschenbach" erscheint im November 2009 und zeigt sich auch dank der vielen Sänger ein wenig zerfahren.

Das Problem beheben sie auf den anschließenden Touren mit Der W., denn hier haben sie genügend Zeit, sich auf einandern einzuspielen und Riitchy als Frontmann zu etablieren. Allerdings bleiben Eschenbach im Kern das Trio aus Philip, Riitchy und Nils und so sind es auch nur die drei, die 2011 das zweite Album in Angriff nehmen.

Ende Januar 2012 legen sie schließlich "Alles In Allem" vor und zeigen, dass sie trotz ihres Ziehvaters keine weitere x-beliebige Deutschrock-Band sind.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare