Porträt

laut.de-Biographie

Echosmith

In der Musikhistorie finden sich etliche reine Familien-Formationen, die die Gunst der Hörer auf sich ziehen. Man denke da nur an die Everly Brothers, The Corrs oder die Kelly Family. 2009 macht sich das Geschwister-Quartett Echosmith auf, um in deren Fußstapfen zu treten.

Echosmith - Talking Dreams Aktuelles Album
Echosmith Talking Dreams
Indiepop mit Drive und treffsicherem Songwriting.

Auf den ersten Blick gehen die vier als purer Teenie-Act durch, wie die Geburtstage verraten: Schlagzeuger Graham (5. Februar 1999), Sängerin Sydney (21. April 1997), Bassist Noah (1. Januar 1996) und Leadgitarrist Jamie Sierota (9. April 1993). Die Geschwister wachsen in einem musikaffinen Haushalt in Toluca Lake in Los Angeles auf. Das Musizieren mit Instrumenten gehört für sie zum Alltag.

In ihrem Musikgeschmack lassen sie den für ihre Altersstufe häufig vorherrschenden Allerweltspop beiseite, und favorisieren dafür lieber Coldplay, Echo & The Bunnymen, The Smiths und Fleetwood Mac.

Bei soviel Musikbegeisterung liegt nahe, sich selbst als Band auszuprobieren. Das geschieht im Falle von Echosmith zunächst mit kleinen Auftritten vor Freunden, und rasch schon immerhin im näheren Umfeld, in Heimwerkermärkten und Fast Food-Restaurants. Das Repertoire setzt sich dabei noch überwiegend aus Coversongs zusammen.

Die Möglichkeiten des Internets setzen Echosmith mit eigenen YouTube-Videos ebenfalls erfolgreich ein. Die Newcomer erregen die Aufmerksamkeit der Talentsucher, sie kommen unter die Fittiche des Branchenriesen Warner. Als betreuende Produzenten stehen Jeffery David und The Knoller Group bereit. Anfang Juni 2013 veröffentlicht die Band ihre erste Single "Cool Kids" und steigt damit bis auf Platz 87 in den Billboard Hot 100 ein.

Im selben Monat präsentieren die vier ein von Warner initiiertes Konzert mit ausschließlich selbstgeschriebenen Songs, das im Netz als Stream übertragen wird: der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Live-Auftritten, unter anderem im Vorprogramm von Owl City, Twenty One Pilots und den Neon Trees.

Im Oktober liegt der erste Longplayer vor, "Talking Dreams" erntet äußerst wohlwollende Kritiken. Auch das Fernsehen entdeckt nun die Band, bis 2014 sind Echosmith in einer ganzen Reihe von Shows zu Gast. Die erste eigene Headliner-Tour steigt im Februar 2015.

Musikalisch präsentieren Echosmith gitarrenlastigen Indiesound mit viel Pop-Appeal, der sich deutlich an den Rock und Wave Ende der siebziger/frühen achtziger Jahre anlehnt. Bereits in jungen Jahren beweist die Band ein gutes Gespür für mitreißende Hooklines. Der energische Gesang von Frontfrau Sydney überzeugt dabei mit viel unverbrauchter Frische.

Auch Superstar Katy Perry hat sich längst als Fan geoutet: "Als ich mal hinter einer Bühne auf Taylor Swift gewartet habe, kam Katy plötzlich auf mich zu und zitierte den Refrain unseres Songs", erzählt die Sängerin: ein Ritterschlag.

Alben

Surftipps