Porträt

laut.de-Biographie

Diazpora

Samy Deluxe, Nils Landgren und FlowinImmo arbeiten mit ihnen als Studio- oder Livemusiker zusammen. Auf ihren eigenen Platten überraschen sie den Zuhörer mit Special Guests wie Jim Pansen oder Ray Darwin. Wer ist diese talentierte Funk-Jazz-Combo aus Hamburg?

Diazpora - Session II Aktuelles Album
Diazpora Session II
Rau und live: eine Blaxploitation-Hommage.

Hinter dem Namen Diazpora stehen David Nesselhauf (Bass), Legbo (Gitarre), Lucas Kochbeck (Schlagzeug), Chris Hinrichsen (Keyboards), Thomas Neitzel (Percussion) sowie Alexander Eiserbeck, Jonathan Krause und Hans Christian Stephan an den verschiedensten Blasinstrumenten. Ihre eigenen Platten erscheinen auf dem Label Enorme Tonträger.

Zusammen entwickelt das Hamburger Groovekollektiv seit 2002 einen schweißtreibenden Sound zwischen Funk, Soul, Jazz und Hip Hop. Impro-Power, wilde Virtuosität und kreative Songs pflastern ihren Weg. Die raue Großstadt ist ihr Zuhause, man hört es jedem Ton, jedem Groove, jedem scharfen Bläsereinsatz an.

Ihre wilden und kreativen Auftritte sowie ihr Outfit, das weniger an den Anzug/Krawatten-Standard der Szene und mehr an das Schlager-Revival der Neunziger erinnert, sind zu ihrem Markenzeichen geworden. Jeder Musiker, der eine Band wie diese hinter sich weiß, kann sich glücklich schätzen.

Alben

Videos

Seven Up (7)

Noch keine Kommentare