Porträt

laut.de-Biographie

Dan Bern

"Bob Dylan war so etwas wie der Dan Bern der sechziger Jahre", antwortete Dan Bern einmal auf die ständig wiederkehrende Frage nach seiner Ähnlichkeit mit dem Altmeister. Ihre Stimmen haben tatsächlich viele Gemeinsamkeiten, doch der Spruch zeigt auch eine weitere wesentliche Seite des Singer/Songwriters auf: seinen Sinn für Sarkasmus.

Dan Bern - Breathe Aktuelles Album
Dan Bern Breathe
Wie ein Bob Dylan, der sich Mühe gibt, zu singen.

In Iowa geboren und aufgewachsen, zieht Bern zu Beginn der 90er Jahre nach Los Angeles, wo er durch Clubs und Bars tingelt. In der Tradition nicht nur Dylans, sondern auch Woody Guthries oder Bruce Springsteens, trägt er Lieder vor, die Geschichten erzählen und die Zuhörer mit einbeziehen.

Mit dem selbst finanzierten "Dog Boy Van" (1996) gelingt es Bern, einen Plattenvertrag zu ergattern. Sein offizielles, selbst betiteltes Debüt erscheint 1997 und schafft es, die Aufmerksamkeit Ani DiFrancos auf sich zu ziehen, die ihn mit auf Tour nimmt und seinen Zweitling "Fifty Eggs" (1998) produziert.

Bei einem Besuch in Litauen, das Land seiner Vorfahren, entdeckt Bern, dass der ursprüngliche Name seiner Familie Bernstein lautet. Daraufhin nennt er seine Begleitband "International Jewish Banking Conspiracy" - kurz IJBC. Es handle sich um eine Hommage an den schwarzen Komödianten und Aktivisten Dick Gregory, der seine Autobiographie mit "Nigger" betitelte, erklärt er in einem Interview. Eine Platte aus dem Jahr 2002 nennt er "The Svastika EP".

Doch mehr Aufsehen erregt Bern 2004 mit dem Kurzalbum "My Country II", das ihn mit den Songs "Bush Must Be Defeated" und "President" in die Reihen der aktiven Bush-Kritiker befördert. Nebenbei malt er Bilder und veröffentlicht unter dem Pseudonym Cunliffe Merriwether den Roman "Quitting Science" inklusive Vorwort unter eigenem Namen.

2006 erhält Berns sechste Platte "Breathe" bei den Annual Independent Music Awards den Preis für das beste Album in der Kategorie Folk/Singer-Songwriter. In der Jury befinden sich unter anderen Suzanne Vega, Afrika Bambaataa, Peter Gabriel, Cyndi Lauper, Ozzy Osbourne und Fatboy Slim. In Deutschland erscheint "Breathe" im Februar 2007.

Alben

Dan Bern - Breathe: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2007 Breathe

Kritik von Giuliano Benassi

Wie ein Bob Dylan, der sich Mühe gibt, zu singen. (0 Kommentare)

Videos

I'm Not The Guy
  • Offizielle Seite

    Bunt und informativ.

    http://danbern.com
  • Fanseite

    Unübersichtlich, aber umfangreich.

    http://www.eskimo.com/~wyiwndr/dan_bern.html

Noch keine Kommentare