Porträt

laut.de-Biographie

DJ Mustard

"Yo, DJ Mustard, wie heißt dieser eine Song von dir, der mit den Claps und dieser Plastik-Bassline", fragt Ali A$ schelmisch bei Twitter und bringt es damit auf den Punkt. Denn tatsächlich macht sich DJ Mustard einen Namen als der Typ, bei dem irgendwie immer alles gleich klingt.

Doubletime: Wenn der König spricht, schweigt der Pöbel Aktuelle News
Doubletime Wenn der König spricht, schweigt der Pöbel
Kendrick ist zurück. Das LKA erklärt das Bubu-Phantombild. Tomekk kommt ins Krankenhaus, die Omis lieben Kollegah und Bogy hat Instagram!

Wo allerdings "Mustard on the beat, hoe" draufsteht, steckt meist ein Riesenhit drin, was den in Los Angeles aufgewachsenen Dijon McFarlane spätestens 2012 in die Liga der ganz Großen befördert. Mit dem Beat für "My Nigga" beschert Mustard dem Compton-bred Rapper YG einen großen Erfolg und den Durchbruch.

Weil die gemeinsame Arbeit stattliche Früchte trägt, produziert er gleich den Großteil von YGs Debüt-Album "My Krazy Life" und wird dessen offizieller Tour-DJ. Mit "Left Right", "Who Do You Love" und "Bicken Back Being Bool" folgen weitere Singles, die bei dem Duo die Kassen klingeln lassen.

Das große Potenzial der recht simplen Mustard-Produktionen, die immer wieder kehrende Elemente wie "Hey"-Samples, Claps, Snaps und eine minimalistische Synthie-Bassline auszeichnen, spricht sich natürlich schnell herum.

Fortan entwickelt sich McFarlane von YGs Haus- und Hofproduzenten zum angesagten Hitbastler der Szene. Jeezy, Chris Brown, Kid Ink, Riff Raff, T.I. und 2 Chainz profitieren von seinem Trademark-Sound - um nur einige zu nennen. Als The Invisible Men Mustards Style fast schon dreist für Iggy Azaleas Durchbruchs-Single "Fancy" kopieren, ist klar: Das Virus breitet sich aus.

Seinem eigenen Album "10 Summers", das er im Sommer 2014 über Jay-Zs Roc Nation veröffentlicht, bleibt der ganz große Erfolg etwas überraschend jedoch verwehrt. Kein Problem, schickt DJ Mustard mit "I Don't Fuck With You" für Big Sean wenig später den nächsten Club-Banger ins Rennen, der in den USA zu einem der Songs des Jahres avanciert.

News

Alben

Surftipps

  • Offizielle Website

    News, Videos und natürlich Beats, hoe!

    http://djmustardonthebeat.com/
  • Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/DJMustardOnTheBeat
  • Twitter

    Gezwitscher.

    https://twitter.com/djmustard
  • Instagram

    Bilder.

    https://instagram.com/djmustard/

Noch keine Kommentare