Porträt

laut.de-Biographie

Cakes Da Killa

Die Geschichte von Hip Hop als machistischem, misogynem und homophobem Genre ist keine neue - aber eine, die im Mainstream von Lil' Kim sowie im Untergrund von Azealia Banks, Mykki Blanco, Le1f oder Zebra Katz offensiv hinterfragt wird. Insbesondere seit Anbruch der 2010er brechen immer mehr queere RapkünstlerInnen mit den Stereotypen dieser Stilrichtung. Eine derjenigen Figuren, die dabei am konsequentesten auf den Mainstream zielt, ist Cakes Da Killa aus New Jersey.

Der MC bricht mit seiner Debüt-EP "Easy Bake Oven" 2011 zunächst noch eher zur eigenen Belustigung ins Hip Hop-Metier auf. Die positive Resonanz auf das Tape motiviert Killa, der bürgerlich Rashard Bradshaw heißt, jedoch schnell zum Weitermachen. Seine sexuelle Orientierung macht den schwarzen Rapper zwischen L.A. und Berlin schnell zum Talk of Town - mitunter mehr, als ihm trotz zahlreicher expliziter Inhalte lieb ist.

"Manchmal bin ich es so leid, über 'Gay Rap' zu sprechen", erklärt Cakes Da Killa nach dem landesweiten Mixtape-Ausrufezeichen "The Euology" (2013). "Die Musik sollte doch mindestens genauso im Vordergrund stehen." Mit seinem rasenden Hochpräzisionsflow und hyperaktiven Clubbeats hat er schließlich genug Talent auf der Habenseite. Spätere Kollaborationen mit Peaches und Rye Rye unterstreichen den respektierten Status nicht nur innerhalb der queeren Rapszene.

Gerade in den ersten Jahren setzt Cakes Da Killa vor allem auf eine flamboyante Ästhetik und eindeutige Themen wie Analverkehr und Cumshots. Dass er damit manch konservativen Genreanhänger unvorbereitet trifft bis sogar abschreckt, ist Bradshaw bewusst. Für sein kommerzielles Debüt "Hedonism" fährt er deshalb die Eindeutigkeiten spürbar zurück, ohne dem Thema Homosexualität weniger Platz einzuräumen. Vice, The Fader und MTV lobpreisen Cakes Da Killa fortan als konzept- und ausdrucksstarke Stimme im selbstbewusst-queeren Rap, der größte Chartschancen zugetraut werden.

Surftipps

  • Cakes Da Killa

    Offiziell.

    http://cakesdakilla.com
  • Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/Cakes-Da-Killa-149034035175294/

Noch keine Kommentare