Porträt

laut.de-Biographie

Bright Eyes

Nebraska darf man wohl als einen der langweiligsten Flecken der USA bezeichnen. Endlose, im Wind wogende Kornfelder, unterbrochen nur von vereinzelten Farmen und Baumgruppen, prägen das Öffentlichkeitsbild der Region. Doch seit Anfang der 90er Jahre gibt es in Omaha, Nebraska das Indie-Label Saddle-Creek, das zahlreiche Bands der lokalen Szene weit über Nebraska hinaus bekannt macht. Eine dieser jungen, erfolgreichen Gruppen nennt sich Bright Eyes. Genauer gesagt ist es der blutjunge Multiinstrumentalist Conor Oberst, der als Songwriter unter diesem Namen seine Melodien und Texte zum Besten gibt.

Für die Aufnahmen und Auftritte sucht Oberst immer wieder neue Formationen aus seinen Musikerfreunden in Nebraska zusammen, so dass die Besetzung der Band lediglich in Person Conor Obersts konstant ist. Der 1980 geborene Oberst kann mittlerweile schon auf ein gutes halbes Dutzend veröffentlichter Tonträger blicken. Als Zehnjähriger macht der kleine Conor seine ersten Aufnahmen mit dem heimischen Kassettenrecorder. Mit seiner Band Commander Venus bringt Oberst das erste Album auf einem unbekanntem Label heraus, bevor er mit 17 Jahren das Projekt Bright Eyes startet.

Innerhalb dreier Jahre entstehen drei Alben, eine EP und ein paar Singles. In den USA schon längst ein Begriff, schaffte die Band mit ihrem drittem Album "Fevers and Mirrors" (2000) auch den Sprung über den großen Teich. Kurz nach Erscheinen ihrer Scheibe auf dem europäischen Markt folgen einige Auftritte auf dem alten Kontinent, die ihre Musik auch in unseren Breiten bekannt macht.

In den Konzerten und auf den Alben der Bright Eyes bekommt der Zuhörer gefühlvolle und melodische, meist akustisch gespielte Nummern dargeboten. Conor Oberst zelebriert dabei einen zutiefst melancholischen Stil und singt mit zittriger Stimme von Herzschmerz, Unglück und Selbsthass. Dass er auch anders kann, zeigt er in seinem deutlich rockigeren Projekt Desaparecidos.

Sein 2002 erschienenes "Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ears To The Ground" macht ihn in Europa endgültig zum Liebling aller Alternative- und Indie-Fans. Doch sein Tatendrang ist nicht zu stoppen, und so tut er sich im Frühjahr 2004 mit der Gruppe Neva Dinova um Jake Bellows zusammen, um die doch recht country-lastige, aber trotzdem wunderschöne EP "One Jug Of Wine, Two Vessels" einzuspielen.

2005 bringt Conor mit den Bright Eyes gleich zwei Alben parallel raus: "I'm Wide Awake It's Morning" bietet eine Mischung aus ruhigem, teils Country-lastigem Folk. Auf "Digital Ash In A Digital Urn" zeigen die Bright Eyes, dass auch sie ihre Lektion an den Synthies gelernt haben. Die zugehörigen Singles "Lua" und "Take It Easy (Love Nothing)" liegen schon 2004 unterm Weihnachtsbaum. Diese Alben erwecken nicht nur in Deutschland einen Hype um die Band. Jede bedeutende Musikzeitschrift hievt Conor Oberst Anfang des Jahres auf ihr Cover.

Den Großteil des Jahres befinden sich Conor Oberst und seine Band auf Tour. Im November ernten sie deren Früchte: Es erscheint das Album "Motion Sickness", das mit Live-Interpretationen zum Teil rarer Bright Eyes-Werke und einem ausführlichen Tour-Tagebuch im Booklet besticht.

Um die Wartezeit auf Album Nummer fünf zu verkürzen, erscheint im Oktober 2006 mit "Noise Floor" eine Sammlung von B-Seiten und Raritäten aus den Jahren 1998 bis 2005. Darauf enthalten sind bandtypische Folksongs wie "Trees Get Wheeled Away", aber auch elektroide Melancholiestreiche wie "I Will Be Grateful For This Day". Besitzer von Plattenspielern werden besonders entlohnt, auf der Vinylversion finden sich fünf zusätzliche Songs.

Im Frühjahr 2007 passiert es dann: Oberst bricht ein für allemal mit sich - lyrisch wie musikalisch. "Cassadaga" gilt mit Fug und Recht als das erste überwiegend positiv gestimmte Bright Eyes-Album. Statt Depression und Weltschmerz feiert der weiter gewachsene Songwriter die Fähigkeit, sich selbst in Gleichklang zu bringen.

Musikalisch gibt sich die über Universal vertriebene Platte opulent: Violine, Klavier, Holzbläser und Gastfeatures mit M.Ward, Ben Kweller und John McEntire (Tortoise) erweitern den einst so kargen Sound auf Breitbildformat. Auch Oberst erscheint "Cassagada" als vorläufiger Schlusspunkt einer Entwicklung. Er legt die Bright Eyes auf Eis und musiziert fortan mit der Mystic Valley Band.

Interviews

The Good Life: "Wir jagen ihn davon!"

August 2004 "Wir jagen ihn davon!"

Interview von Mathias Möller

Dass Tim Kasher mit seinen zwei Vollzeitbands Cursive und The Good Life ein viel beschäftigter Mann ist, dürfte bekannt sein. Doch darüber hinaus ist der etwas kauzig wirkende Amerikaner auch noch sehr freundlich. So nett sogar, dass der Gesprächstermin mit ihm auf den späten Abend verschoben werden muss. (0 Kommentare)

News

Alben

Conor Oberst And The Mystic Valley Band - Outer South: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2009 Outer South

Kritik von Mathias Möller

Conor übertritt die Schwelle zum Erwachsensein. (0 Kommentare)

Bright Eyes - Cassadaga: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2007 Cassadaga

Kritik von Matthias Manthe

Das Wunderkind ist tot, es lebe der geniale Songwriter. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Live in Köln 2007 Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater.

Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Conor Oberst und seine Mannen im Gloria-Theater., Live in Köln 2007 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Live In Köln 2005 Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei.

Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Vor ausverkauftem Haus legte Conor Oberst seine folkige Seite frei., Live In Köln 2005 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Noch keine Kommentare