Porträt

laut.de-Biographie

Big Balls Cowgirl

Im Rock und Metal strecken viele Bands im dritten Jahrtausend nach Christus gerne ihre Fühler in Richtung Country oder zumindest doch Southern Rock aus. Volbeat bringen es mit ihrer Vorliebe für Johnny Cash sogar fast zu Superstars. An dieser Mischung muss also etwas dran sein.

Mit ähnlichen Gedanken tragen sich Gitarrist Julian, Basser Sebastian und Drummer Florian, als sie zusammen mit Sängerin Katharina im April 2010 in Meppen die Band Big Balls Cowgirl gründen. Musikalisch suchen sie sich die Zutaten für ihren Sound bei Volbeat, Down, Spiritual Beggars und ähnlichen Konsorten zusammen. Rock, Country, Metal: Was gerade gefällt, ist willkommen.

Wie sich diese Mischung in der hauseigenen Version anhören soll, davon darf sich der geneigte Hörer bereits im selben Jahr ein Bild machen: Big Balls Cowgirl veröffentlichen die EP "Go For The Lead". Damit sahnen sie gleich jede Menge Vorschusslorbeeren ab und ergattern einen Deal beim Label Timezone.

Dort erscheint Mitte Juli das Debüt "Bulletride", das nahtlos an die selbstproduzierte EP anknüpft. Die Scheibe fährt fast überall positive Kritiken ein und empfiehlt Katharina und ihre Jungs als Vorband für The BossHoss, The New Black oder Ski's Country Trash.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare