Porträt

laut.de-Biographie

Becky G

Lange hat die Welt darauf gewartet, endlich scheint es gefunden: das weibliche Pendant zu Justin Bieber. Auch Becky G beginnt ihre musikalische Karriere auf der Videoplattform YouTube. Mithilfe ihrer Gitarre covert sie Songs von Kesha oder Jennifer Lopez, teils mit eigens umgedichteten Texten.

Starproducer Dr. Luke wird aufgrund einer Coverversion von "Otis" (Jay-Z ft. Kanye West) auf das Mädchen aufmerksam. Er zeigt das Video Black Eyed Peas-Frontmann Will.i.am, der begeistert reagiert und mit Becky die Single "Problem" aufnimmt.

Immerhin, mit Problemen kennt sie sich aus: Als Rebecca Marie Gomez wird sie 1997 in Los Angeles geboren. Als sie neun Jahre alt ist, zieht ihre Familie in die Garage der Großeltern in Inglewood, weil sie die Miete nicht länger aufbringen können. Becky möchte ihren Eltern finanziell unter die Arme greifen und beginnt, in kurzen Werbeclips mitzuspielen.

Ihre Musik beschreibt sie selbst als "urbanen Pop mit ein bisschen Latin-Flavor", ihre Fangemeinde nennt sie "Beasters". Und die wächst erstaunlich schnell, im Herbst 2014 hat ihre Facebook-Seite bereits über fünf Millionen 'Likes'.

2014 wählt das Time-Magazin Becky neben Lorde und den Obama-Töchtern unter die 25 einflussreichsten Teenager der Welt. Die Kosmetikmarke CoverGirl macht sie zu ihrem Kampagnen-Gesicht, das von Pitbull produzierte "Can't Get Enough" landet auf Platz eins der Latin Billboard Charts.

Becky tourt mit Jason Derulo und Katy Perry und erhält den Radio Disney Music Awards als "Best New Artist". Eins führt zum anderen. 2014 sieht es schwer danach aus, als müsse sich Familie Gomez um ihre Finanzen vorerst keine Sorgen mehr machen.

Surftipps

  • Offizielle Seite

    News, Videos und ein Kapitel namens 'Me': Hier erzählt Becky von ihrer ersten Midlife Crisis, mit neun Jahren!

    http://www.iambeckyg.com/
  • Twitter

    Becky G zwitschert fleißig.

    https://twitter.com/iambeckyg
  • Facebook

    Becky G im sozialen Netzwerk.

    https://www.facebook.com/iambeckyg

Noch keine Kommentare