Porträt

laut.de-Biographie

Arto Mwambe

Bei Klang dieses Namens denkt jeder sofort an Afrika. Gerade zu Beginn der Karriere von Arto Mwambe ist diese Tatsache dem Bekanntheitsgrad durchaus zuträglich. Denn wer hinter dem Projekt steckt, bleibt zunächst ungewiss. Etwa House-Produzenten aus Afrika? So kocht die Gerüchteküche, als 2005 die erste Maxi von Arto Mwambe erscheint und sich der geschmeidige House-Sound von "Girl You Know It's Arto Mwambe" zu einem Underground-Clubhit des Jahres entwickelt. Die ersten Liveauftritte bereiten den zahlreichen Gerüchten dann allerdings ein Ende.

Hinter allerlei Synthesizern, Drumcomputern und sonstigen Geräten richten sich mit den Weißbrötchen Christian Beißwenger und Phillip Lauer nämlich zwei Produzenten aus Frankfurt ein. Von wegen Afrika. Bevor die beiden ab 2004 gemeinsam Musik machen, sind sie bereits als Solomusiker aktiv und veröffentlichen unter anderem auf dem Frankfurter Label Punkt Musik. Dort lernen sie sich auch kennen und nehmen kurz darauf ihre ersten Tracks auf. 2005 erscheint dann die Debütmaxi, die dem Duo in der Szene rege Aufmerksamkeit zuteil werden lässt.

Aber erst 2007 richten sich Beißwenger und Lauer ein gemeinsames Studio ein und veröffentlichen fortan regelmäßig, in erster Linie auf Brontosaurus. Außerdem entstehen Remixe für Manuel Tur, Osborne und Jahcoozi. Dennoch bleibt Arto Mwambe für die beiden Musiker ein Hobby. Im Hauptberuf arbeitet Christian Beißwenger als Toningenieur und macht Werbevertonungen für Radiospots, Phillip Lauer verdient seinen Lebensunterhalt beim Schallplattenvertrieb Intergroove.

Für regelmäßige Liveauftritte bleibt dennoch genügend Zeit. Der Mitschnitt eines Live-Sets von Arto Mwambe erscheint 2010 auf dem Label des Offenbacher Clubs Robert Johnson. Elf Tracks lang zeigen Beißwenger und Lauer, was sie aus ihren analogen Gerätschaften rausholen können. Das Ergebnis ist ein extrem grooviges House-Set, das viel mit Chicago aber wenig mit Afrika zu tun hat.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare