Porträt

laut.de-Biographie

Anodyne-29

Nachdem alle schon in und um Worms in verschiedenen Bands vor sich hin gelärmt haben, entschließen sich Andy Koa (voc), Mucho (dr) und Hanz Olo (g) 2001, die Band Anodyne-29 zu gründen. Da sich aber zu dritt in der Besetzung nicht viel machen lässt, holen sie sich noch Gap Van Badger (b) und John Jay (g) dazu. Fette Gitarren und Andys charismatische, tiefe Stimme machen den Sound aus, mit dem sie sich im November 2002 auch zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentieren.

Als zu dieser Zeit Hanz Olo die Band verlässt, greift sich Gap kurzerhand die Gitarre. Mit dem ehemaligen Century-Basser Guido Gonzalez ist das Line-Up schnell wieder komplettiert. Noch ehe das Jahr zu Ende geht, reiht sich aber auch noch ein Kerl namens Finga bei den Wormsern ein, der seinen Reggae-Style, live schon einigen Songs beigefügt hat. Entsprechend überarbeiten sie ihre Stücke nochmals komplett und dabei kommt der "Ragga Infected Metal" heraus, der sich aus Nu Metal, Stonerrock, Gothic, Reggae und Electric zusammen setzt.

Langsam ist es an der Zeit, ihren Sound auch auf Tonträger zu bannen, weshalb sie im Frühjahr 2003 mit den Arbeiten zu "Phoenix" beginnen. In Eigenregie nehmen sie auch drei Videos auf, die sie zusammen mit den sechs Songs des Demos als Boxset im DVD Schuber verkaufen. Soviel Eigeninitiative wird belohnt, denn das Video zu "Torture" schafft es sogar bei Onyx.TV in die Rotation und wird von den Zuschauern in die oberen Ränge gewählt.

Durch ihre eifrige Livepräsenz steigen sie im Juli 2004 auch in die Jägermeister Rock:Liga ein und stellen sich dort immer wieder aufs Neue dem direkten Live-Zweikampf mit andern Bands wie Alev, kju: oder Black Raven. Im Laufe des Jahres veröffentlichen sie die "Maximum Pleasure" Single, die zusätzlich weitere drei Videos zu "Queen Of Mars", "Imposter" und dem Titeltrack enthält.

Zum Ende des Jahres hin, müssen sich Anodyne-29 mit zwei Ausstiegen herum schlagen. Zum einen macht sich John Jay vom Acker, der durch Robad Präsi Poor ersetzt wird und da Finga im Dezember Vater wird, kann er sich fortan leider nicht mehr die Zeit mit der Band vertreiben. Seinen Part übernimmt zwischenzeitlich Mr. Shave.

Alben

  • Anodyne-29

    Reichlich Infos von, mit und über die Band.

    http://www.anodyne-29.de

Noch keine Kommentare