Porträt

laut.de-Biographie

Zoey Van Goey

So einfach kann es manchmal sein. "Hey, ich brauche einen Drummer", sagt Michael John McCarthy. "Hey, ich bin Drummer", antwortet daraufhin Matt Brennan. Es dauert noch einen Open-Mic-Abend, an dem Matt die Freundin von Michael John, Kim Moore, kennenlernt. Dann ist Zoey Van Goey 2006 in Glasgow geboren.

Zoey van Goey - The Cage Was Unlocked All Along Aktuelles Album
Zoey van Goey The Cage Was Unlocked All Along
Indie-Pop zum Träumen: von Monstern und Kraken.

Die drei Bandmitglieder stammen ursprünglich aus Kanada, Irland und England. So vielfältig wie ihre Herkunft ist auch der Einsatz an Instrumenten. Drums, Gitarre, Piano, Violine, Xylophon, Tambourin, Glöckchen, Fingerbecken oder auch Mellotron lassen einen experimentellen Mix aus Indie, Folk und Pop entstehen. Besonderen Klang erhält ihre Musik außerdem durch die zerbrechlich wirkende Stimme Kims, die sie in einer klassischen Ausbildung schulte.

Nach einem Jahr des gemeinsamen Probens produziert die Band mit Hilfe von Stuart Murdoch (Sänger und Songwriter der Gruppe "Belle And Sebastian") ihre Debütsingle "Foxtrot Vandals". Diese wird im Oktober des selben Jahres auf Vinyl veröffentlicht und landet als "Single der Woche" beim Radiosender XFM Scotland.

Dass die Band Experimenten gegenüber aufgeschlossen sind, beweisen sie bereits im Mai 2007. Zusammen mit dem Autor Alan Bissett und der Band Y'all Is Fantasy Island stellen sie eine kurze Tour zusammen. Der besondere Clou dabei: Bissett hält Lesungen, bei denen er von den Gruppen musikalisch unterstützt wird.

Trotz weiterer Auftritte ist die Fertigstellung eines Albums noch nicht in Sicht. Die Single "Sweethearts In Disguise" erscheint 2008 wie die vorherige auf Vinyl. Wieder einmal erhält die junge Band Unterstützung von Freunden aus dem Musikbusiness. So steht Paul Savage (früheres Mitglied von "The Delgados") als Produzent hinter dem Mischpult. Bob Kildea von "Belle And Sebastian" bearbeitet den Track zusätzlich.

Eine weitere experimentelle Zusammenarbeit findet im Jahr 2009 mit dem National Theatre of Scotland statt. Zoey Van Goey schreiben für eine Bühnenadaption des Takeshi Kitano Films "Dolls" die Musik und performen sie bei jeder Aufführung live auf der Bühne. Sängerin Kim übernimmt außerdem eine kleine Rolle in dem Stück. Sie spielt einen Popstar, der von seinem Stalker verfolgt wird. "Es war eine tolle Erfahrung und wir würden so etwas unglaublich gerne wieder tun", heißt es nach dem Engagement.

Erst 2009 stellen Zoey Van Goey ihr erstes Studioalbum "The Cage Was Unlocked All Along" fertig, das wieder Paul Savage produziert. Die Veröffentlichung wird langsam Zeit, denn inzwischen sammelte die Band bei zahlreichen Auftritten Erfahrung und erspielte sich unter anderem auf den Festivals Rockness, T In The Park, Wickerman, Indietracks oder Live at Loch Lomond eine Fangemeinde.

Matt Brennan von Zoey Van Goey rechtfertigt die lange Schaffensphase so: "Wir haben sehr hart daran gearbeitet, unser Album so gut wie möglich zu machen. Über den jetzigen Sound sind wir alle sehr glücklich, deswegen glauben wir, dass sich die Zeit gelohnt hat."

Das Album "The Cage Was Unlocked All Along" erscheint im Oktober 2009 und enthält zehn schaumig-schöne Songs, die Platz lassen für Träume und Seele-Baumeln-Lassen. Die Gruppe selbst bezeichnet ihren leichtfüßigen Sound als "puren Pop für Leute von heute". So einfach kann es manchmal sein.

Alben

Noch keine Kommentare