Porträt

laut.de-Biographie

Xatar

"Heute regnet es Kugeln in der Nacht, es wird nie wieder gelacht, ihr habt Xatar sauer gemacht. Ich pack' links mein Schlagring, rechts meine Axt. Ich hör' nicht auf bis ich höre, wie dein Schädelknochen knackst. Wer macht Faxen? Sag' mir wer? Es gibt kein Vergeben, was wollt ihr noch reden? Ich fick' euer Leben." (Aus "Eine Geschichte")

Doubletime: Bewährung is' vorbei!
Doubletime Bewährung is' vorbei!
Für Fler zumindest, für PA Sports fängt sie gerade erst an. Xatar und Haftbefehl machen den Abgang. Blokkmonsta kramt in der Waffenkiste.
Alle News anzeigen

Drastische Worte, die eins ahnen lassen: Mit Xatar ist nicht gut Kirschen essen. Im Gegensatz zu vielen anderen ist er aber offenbar dumm genug, es nicht bei den drastischen Worten zu belassen.

Der Lebenslauf des Mannes, der am Heiligen Abend des Jahres 1982 als Giwar Hajabi im kurdischen Sine das Licht der Welt erblickt, liest sich wie eine Aneinanderreihung von Haftbefehlen.

"Manche Leute verstehen nur eine Sprache", erklärt Xatar im Interview. "Auf die Fresse." Diese Einstellung handelt ihm mehr als einmal Probleme ein. Zur Körperverletzung gesellen sich Vorwürfe wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Amtsanmaßung und schweren Raubes.

Dabei handelte es sich bei Xatar einmal um ein musikalisches Kind. Auf Druck des Vaters lernt er schon mit neun Jahren das Klavierspiel. Richtig packt ihn allerdings erst der Hip Hop: Dr. Dres "The Chronic" bildet seine Einstiegsdroge.

Xatar - Baba Aller Babas Aktuelles Album
Xatar Baba Aller Babas
Nur der Mantel sitzt besser als die Beats.

Zusammen mit den Kumpels Samy, Ssio und Maestro beginnt Xatar zu rappen, zunächst hobbymäßig. Erst mit der Zeit reift der Entschluss, selbst ein Label zu gründen, "um den ganzen Lümmels im Rap-Geschäft mal echte Verbrechermusik zu zeigen".

Zunächst landen diese Pläne jedoch auf Eis. Xatar wird wegen Drogenhandels gesucht und taucht in London unter. Erst 2007 erwirkt sein Anwalt wegen Mangels an Beweisen eine Aufhebung des Haftbefehls. Xatar kehrt nach Bonn zurück.

Nach seiner Rückkehr heißt es dann aber "Alles Oder Nix": Xatar gründet Alles Oder Nix Records und veröffentlicht 2008 sein ebenfalls "Alles Oder Nix" betiteltes Debüt. Die Labelarbeit lässt noch Zeit für Training, fürs Boxen und dummerweise auch für diverse zwielichtige Aktivitäten.

Im September 2009 wird Xatar in Los Angeles erneut verhaftet. Er soll einer Frau bei einem Besuch in der Playboy Mansion die Nase gebrochen haben. Gegen eine Kaution von 50.000 Dollar kommt er frei. Es drohen jedoch mehrere Jahre Haft.

Noch ehe dieser Vorwurf weiter verfolgt wird, die neue Schlagzeile: Xatar wird im Zusammenhang mit einem schweren Raubüberfall gesucht. Im Dezember 2009 überfielen als Polizisten und Steuerfahnder verkleidete Männer einen Goldtransporter.

Vier der acht Täter werden gefasst. Xatar zählt nach Ansicht der Behörden zu den Drahtziehern des Coups. Von ihm, drei weiteren Männern (darunter Labelkollege Samy) und der Beute im Wert von 1,8 Millionen Euro fehlt jede Spur.

Es scheint, als bewahrheiten sich die Prophezeiungen aus "Meine Geschichte": " Ich will kein Wort mehr hören, ihr seid jetzt still. Ich piss' auf eure Köpfe, jeden Tag wie ich will." Tatsächlich verurteilt das Landgericht Stuttgart den Rapper zu acht Jahren Gefängnis. Seine Erfahrungen im Knast verarbeitet er auf dem Album "Nr. 415", das während seiner Inhaftierung entsteht. Nach seiner Freilassung folgt im Jahr 2015 "Baba Aller Babas".

Xatars Rap prägt sein Lebensweg: Hart, kompromisslos und ehrlich reflektiert er seine Geschichte. Die realen Hintergründe verleihen der Musik des Bonners eine fast Angst einflößende Realness, humorvolle Passagen lockern die Stimmung auf. Seiner tatsächlich kriminelle Vergangenheit macht die Figur Xatar zum Musik gewordenen Gangsterfilm.

News

Alben

Videos

Original
Iz da

Surftipps

17 Kommentare mit 120 Antworten

  • Vor einem Jahr

    Der Atze ist frei! Jetzt wird erstmal das Game gefickt!

  • Vor einem Jahr

    Scheinbar wird das Album meines Kardes Giwar verschoben. HHV meldet statt 01. Mai nun 22. Mai.

    Was soll das? (grönemeyer-voice)

    • Vor einem Jahr

      Album wurde nicht verschoben, scheinbar dauert das Pressen der Vinyl etwas länger.

    • Vor einem Jahr

      Thx! Hm.. habe die Doppel-Vinyl + CD bestellt. Will ich jetzt 22 Tage länger als Release warten, od storniere ich das und nehme die mp3-Version..

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Das ist echt ein Dilemma, aber aus folgenden Gründen solltest du 22 Tage länger warten:
      1.) Du bezahlst nicht für digitale Musik
      2.) Du würdest ein Album niemals direkt am Tag des Releases kaufen.

      Es sei denn, die mp3 Version ist ein Promoexemplar vom Kollegen. Ich sag ja, ein echtes Dilemma.

    • Vor einem Jahr

      Morphi, verstehe Dein Posting nicht.
      Du meinst bei 1.), dass ich das nicht tun soll, oder dass Du denkst, dass ich das genrell nicht mache? Letzteres wäre eine Fehleinschätzung Deinerseits, wahrscheinlich begründet auf älteren Aussagen von mir. Zeiten ändern lautis.
      Bei 2.) verwechselst Du das wahrscheinlich mit meiner Haltung, dass es mir nicht wichtig ist, wann ich Musik höre, ob nah oder fern vom Releasetag. Dem ist generell absolut so - aber auf das Album freue ich mich besonders und gedenke es dieses mal schon releasenah zu kaufen.
      So ein dolles Dilemma ist es also nicht.

    • Vor einem Jahr

      Du hast es dir vorbestellt, willst es aber trotzdem nochmal releasenah kaufen?

    • Vor einem Jahr

      Molten.. lies noch mal genau nach was oben steht: ich habe das "Doppel-Vinyl+CD"-Pack vorbestellt. Da kam heute die Nachricht, dass das erst ab 22.05 ausgeliefert wird, statt wie bisher angedacht beim eigentlichen Release am 01.05. - daher dann mein Gedanke drauf zu verzichten (Storno der ersten Bestellung) und kauf als mp3 Anfang Mai. Capiche? :)

    • Vor einem Jahr

      lautuser mit der xatar-Vinyl
      musste grade herzlichst, schallend und vor allem hysterisch lachen

    • Vor einem Jahr

      du als alte filesharing-forelle aufeinmal im retrowahn
      und dann auch noch ganz protzig DOPPEL VINYL + PREMIUM BLUE-RAY-CD-XXL-ACTION PACK
      von einem rapper über den du noch vor kurzem geunkt hast

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      So kanns gehen. Freu Dich doch. Der Bira überzeugt einfach auf ganzer Linie, hat alle augenzwinkernden Vorurteile meinerseits in Interviews komplett aufgeklärt, bzw. spielt selbst damit, das finde ich groß! Seine Aura und seine heutige Mukke ebenso.

    • Vor einem Jahr

      In den drei bisherigen Interviews (Rooz, 16bars und rap.de) kommt er einfach erhaben rüber. Man merkt, dass er viel Zeit zum nachdenken hatte und diese auch dafür genutzt hat. Dazu diese ruhige bedachte Art und Weise, die Höflichkeit und dann immer diese ganz leichten Humorspitzen, herrlich.
      Von den drei Überhits die er als Vorab-Singles veröffentlicht hat ganz zu schweigen.

    • Vor einem Jahr

      "hat alle augenzwinkernden Vorurteile meinerseits"
      Bei dir ist im Nachhinein immer Alles "augezwinkernd", "running Gag", "natürlich nicht Ernst gemeint" usw.
      Du bist so ein extrem krasser Wendehals, das ist wirklich unfassbar.
      Wieso kannst Du nicht einfach sagen, dass Du die alte Mucke von ihm scheisse fandest und dir der jetzige Sound taugt? Wieso muss das jetzt wieder "augenzwinkernd" sein? Vermutlich nur um den Eindruck zu erwecken, dass Du es ja eigentlich von Anfang an schon besser gewusst hast...einfach nur widerlich.

    • Vor einem Jahr

      Craze, chill doch mal, was jagste hier aufgeregt rum, wie ne Furie?

      Es ist doch nie ein Geheimniss gewesen, dass ich ihn und seine Musik früher sehr kacke fand. Wollte doch nur darlegen warum ich ihn mittlerweile feier. Und das natürlich wegen seiner Musik, aber eben auch wegen seiner Art die er heute an den Tag legt. Als Musiker/Rapper und eben als Mensch. Und wenn er im Booklet augenzwinkernd seine Pianisten-Vergangenheit darstellt und in Interview von Harmonielehre und Beethoven schwadroniert, dann feier ich das eben sehr - eben weil ich ihn damit früher aufgezogen habe. Eben weil er, wie ich, auch gut über sich lachen kann und immer wieder Humor durchblitzen lässt - der DIR gerade völlig abgeht.

      Fürchterlich wie Du Dich hier als Wächter darstellen musst. Ich kann meine Meinung und mein Fantum ändern und begründen wie ich will - das musst Du bitte nicht uminterpretieren und bescheuerte Wendehals-Vorwürfe konstruieren.

      Und es ist NICHT IMMER ALLES augenzwinkernd, kümmer Dich mal um wen anders, hat doch die letzten Wochen auch gut geklappt.

    • Vor einem Jahr

      Mensch Craze, lass doch mal den Lauti in Ruhe. Der tut doch niemanden was, der sucht ein wenig Bestätigung. Biste wirklich so ein asozialer Hundesohn.

    • Vor einem Jahr

      na lauti, haste schon reingehört? ich feier das album von meinem kardes zumindest sehr!

  • Vor einem Jahr

    Dieser Dummkopf ist doch sowieso bald wieder im Knast.

  • Vor einem Jahr

    der grund warum ich zögere:
    hab bisher nur 2 Videos gesehen, beide boten gute mukke aber das gewisse etwas war nicht vorhanden
    dann kommen so Jubelperser wie der lautuser denen ich nicht trauen kann
    dann so aussagen wie "eintönig auf dauer etc" was ich verstehen kann, denn thematisch war da nie die ganz große Bandbreite, aber das brauch ich bei xatar ja auch nicht

    ich warte einfach noch 1-2 Beurteilungen hier ab (nicht die Review) denn grade so Wendehälse wie der exfahrlehrer ohne schulterblick sind gefährlich
    in einer Woche schon kann man ja von nichts mehr wissen..

    • Vor einem Jahr

      Geht ja auch garnicht um ne große thematische Bandbreite. Aber so allgemein sind Xatar Raps halt schon eher lahm und dann ist die Kombination aus inhaltslos + mittelmäßiger Vortrag schon ermüdend. Auch der vom Wendehals beschrieene Humor kommt halt eigtl so gar nicht rüber...Da kann er in Interviews noch so lustig sein...

    • Vor einem Jahr

      Hatten denn die beiden Vorgänger oder SSIOS Album für dich "das gewisse Etwas"?

      Die Produktionen sind durchweg auf dem bekannten AON-Niveau und bieten ein homogenes Soundbild, das mir aber dank Überraschungen wie dem trappigen Ende von "Wirbel für Flous" oder dem Beat-Switch bei "Rote Notiz" genug Abwechslung bietet. Das steckt einfach viel Liebe zum Detail drin und das Sequencing ist optimal.
      Zum Inhalt: Xatar haut natürlich ordentlich Ansagen raus, gegen Ende wird es dann etwas nachdenklicher. Vielleicht hätten ein, zwei Storyteller nicht geschadet, aber es gibt auch so genug zu erzählen ("Rote Notiz", "Meine große Liebe"). Xatar hat einfach ein Talent für Lines, die sich einbrennen ("Rotkohl auf Blechen vom HIV-Junk, der mir lächelnd 'Bon appétit!' sagt", "Wenn's draußen regnet, kannst du keine Tauben sehen"). Raptechnisch hat er sich auch noch einmal ordentlich gesteigert, siehe das Geflexe auf "Dresscode" mit Olexesh, und trägt das Album über weite Strecken mühelos allein. SSIO mag der talentiertere Rapper sein, aber Xatar gleicht das durch Charisma und Atmosphäre aus. Lediglich ein, zwei Features (Olexesh, Teesy) begeistern nicht, die anderen (auch Ewa) sind aber durchweg top. Für mich durchaus auf einem Level mit "BB.U.M.SS.N" und auf jeden Fall eines der Highlights 2015. Alles Weitere wird sich dann zeigen.
      Dieses Kardes-Giwar-Gelaber mit erwartbarem Zurückrudern am Release-Tag ist aber natürlich behindert. :D

    • Vor einem Jahr

      Sehe das ziemlich wie icy. Freu mich auf den Album-Faden.

    • Vor einem Jahr

      was lauti und ici sagen

    • Vor einem Jahr

      Wenn selbst meine Box schon Samstag da war, koennte die Rezi jetzt auch langsam mal folgen.

    • Vor einem Jahr

      @icy: Findest Du Xatar ernsthaft sympathischer als SSIO?

    • Vor einem Jahr

      SSIO ist halt der totale Humor-Kanake, keine Frage. Aber auch Xatar legt den gleichen Humor wie SSIO an den Stiso, wenn auch wesentlich gedämpfter. Kommt aber in der Mischung bei AON genau richtig rüber.

    • Vor einem Jahr

      Nein, ich wollte nur hervorheben, dass Xatar andere Stärken hat, die ihn für mich genauso hörenswert machen. Das Album ist ja auch einen Tick ernster und näher am klassischen Gangsta-Rap als SSIOs. Grundsätzlich finde ich aber die gesamte AON-Crew sehr sympathisch. Groupie-Modus am Stiso, Allah! :D

    • Vor einem Jahr

      SSIO gibt Dir Kombi, Abilta. :)

    • Vor einem Jahr

      die post streikt und ich gucke weiterhin in die röhre. morgen streikt dann die bahn und die postboten kommen nicht zur arbeit für den fall das ihr streik vorbei sein sollten. soll ich die amazon mp3 anfassen. nö, denn mp3s stinken.

    • Vor einem Jahr

      klar Mann, dafür ist Auto-Rip doch da ;) (sofern du es bei Amazon bestellt hast)

    • Vor einem Jahr

      Sodi ist nun einmal ein Musikliebhaber alter Schule. :D

      Die Goldzahn-Box kommt ja offensichtlich nicht überall gut an, gibt einige Kommentare in diese Richtung: "die kette an sich billig verarbeitet Kratzer ohne ende ist nur eine Frage der zeit bis alles abgeht und wo ist dass angebliche Zertifikat bin einfach nur enttäuscht"

      http://www.amazon.de/product-reviews/B00VJ…

      Gibt es die AON-Qualitätskontrolle etwa nur bei der Musik und den Videos?

    • Vor einem Jahr

      was erwarten die leute von überteuerten boxen denn ?? nicht zu glauben. denken die echt, dass hier beste stoff- und materialqualität geboten wird?

    • Vor einem Jahr

      Egal ob Xatar, Kalim oder Ewa: das SSIO-Feature war bei allen das Highlight der jeweiligen Platte.

    • Vor einem Jahr

      Neben Hany für mich DER Mann der Stunde im Deutschrap.

    • Vor einem Jahr

      Sehe ich ähnlich wie du InNo.
      Wenn ich dann aber sowas lesen muss:
      SSIO gibt Dir Kombi, Abilta. :)
      würde ich mir ernsthaft wünschen, es würde ihn nicht geben. :conk:

    • Vor einem Jahr

      Nach Craze kann man wirklich die Uhr stellen. :)

    • Vor einem Jahr

      Ja, weil du peinlich bist ohne Ende.
      Wenn Du zu SSIO sehen gehen und ihn mit "Gib mir Kombi, Abilta!" anlabern würdest, würde er dir vermutlich so eine Schelle geben, dass Du Lauch nicht mehr weißt, wo oben und unten ist.

    • Vor einem Jahr

      Das kann sein. Abgesehen davon, dass ich ihn halt nicht so anquatschen würde. Evtl. lacht er aber auch und baut n Moped für uns zwei, wer weiß..

      Hauptsache Du regst Dich auf, wa..

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor einem Jahr

      OBACHT Homonkulus. Lauti ist homophob und tendenziell rechtsoffen...da handelst du dir nur Ärger ein.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor einem Jahr

      ssio feier ich, hör mir jedoch sehr selten an
      kanns nicht erklären

    • Vor einem Jahr

      Finde SSIO auf Gastparts am stärksten. Auf Albumlänge nutzt er sich dann doch zu sehr ab. Da bieten Xatar und Ewa mehr Abwechslung. Einfach weil sie was zu erzählen haben, Banger abliefern und Humor haben.

  • Vor 9 Monaten

    Xatar macht einfach mal ein zweites Label auf (Kopfticker Records) und signt den Plusmacher.

  • Vor 4 Monaten

    Der Kardes mit Max Herre, wer hätte das gedacht:

    https://www.youtube.com/watch?v=-VS9RIvuCf8

    • Vor 4 Monaten

      Damit dürfte das Game für deinen Kardes wohl endgültig over sein, wie 1 beendeter Funkspruch.

    • Vor 4 Monaten

      Finde das Ding und vor allem den Bira und Herre gut! Denalane-Part in der Art hätte man sich sparen können, leider.

      Insgesamt ne sehr gute Aktion, da waren sich mal zwei der ganz großen nicht zu schade und kacken auf die Meinung der "Heads" jeweils und beleben das Game. Naise.

    • Vor 4 Monaten

      Das Ding ist für Internet-Verhältnisse so alt, das kam direkt nach diesem Mauerfall.

    • Vor 4 Monaten

      Das stimmt, tatsächlich bin ich aber erst gestern durch das Rooz/Rattos Loccos Interview drauf aufmerksam geworden.

    • Vor 4 Monaten

      dass der einst unhatebare xatar dieses jahr mehr federn als in großlandwirtschaftlichen betrieben lässt hätte ich
      auch nicht gedacht.
      mit massiv fing es ja auch mal so an..

    • Vor 4 Monaten

      Garri, was meinste - welche Federn hat er gelassen, wieso soll er plötzlich hatebar sein, habe ich was verpasst?

    • Vor 4 Monaten

      @ lv

      wenn ich mir die wirre schreibe von garret so anschaue, hast du wahrscheinlich 15 glühwein/schuss verpasst.
      der gute scheint heut auch "grosswirtschaftlich" unterwegs zu sein ;-)

    • Vor 4 Monaten

      Xatar ist komplett overhyped...

    • Vor 4 Monaten

      @LV

      schon das baba-album war trotz einiger guter songs nicht gerade nachhaltig verglichen mit alten stücken aus der zeit, wo er noch als geheimtipp galt und der durchschnittshörer ihn nur mit dem goldraub in verbindung brachte
      auch diverse featureauftritte, vom celo abdi album abgesehen, waren nicht immer optimal
      dazu dieses zunehmende wegbewegen aus bereichen in denen er seine stärken ausspielen kann

    • Vor 4 Monaten

      Garri

      Das sehe ich anders. Das Baba-Album ist für mich Deutschrap-Release 2015, habe ich monatelang rauf und runter gehört, inklusive der Instrumentals, hält sich ewig und wird sicher auch im Sommer 2016 wieder ausgepackt. Für mich jetzt schon ein Classic und wesentlich besser und unterhaltsamer als der Kram zuvor (den ich freilich nachgeholt habe!).

      Auf Features finde ich ihn auch immer wieder überzeugend. Ansonsten sehe ich nicht wo er sich irgendwie von was wegbewegt, sehe nur dass er sein Ding macht, egal was wer davon hält, das gefällt.

    • Vor 4 Monaten

      naja "sein ding machen" wollte schon manch anderer..
      bei xatar ist das jetzt noch überzogen davon zu reden, behält er doch musikalische untermalung und thematik generell bei
      dennoch sind schon erste anzeichen spürbar die eine mainstreamisierung zumindest andeuten

    • Vor 4 Monaten

      Buch schreiben und Feature mit Herre sind mainstreamisierung? :)

      Der soll machen was er will, glaube nicht dass er mal irgendwas macht, was ich scheiße finde, glaube das wird ganz AON und Kopfticker nicht passieren. Und wenn mal Mainstrem/Kommerzhits dabei sein sollten, vor mir aus gerne auch ein Feature mit Silbermond, der Bira ist unhatebar.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      der xatar den ich musikalisch kennengelernt habe, hätte niemals mit solchen deplatzierten sparschälern wie herre zusammengearbeitet. Bücher von rappern braucht sowieso kein mensch, da ihre texte etwas aussagen sollen und nicht eine von fremder hand geschriebene biographie
      sicherlich ist er eine type und hockt sich in keinen Fernsehgarten, seine fanbase weitet sich in jede Richtung aus und er muss darauf reagieren und die Qualität stimmt großteils noch, aber die rosarote Brille musst du endlich ablegen
      finde BaB ja auch gut, verdiente 3/5, aber nach starkem beginn häufen sich die filler und fragile blechketten in der box sind dann auch kein Mehrwert mehr

    • Vor 4 Monaten

      Garri
      Nun, ich brauche Bücher von Rappern zwar nicht, lese sie aber gerne und werde das vom Kardes auch noch lesen, die Pauschalisierung keiner würde Rapper-Bücher brauchen passt so also nicht. Das Buch hat er selbst geschrieben und dann mit Lektor überarbeitet, sollte also passen, berichte wenn ich es gelesen habe.

      Und wer Xatar in Interviews und Reportagen verfolgt hat, weiß, dass er keine musikalischen Scheuklappen hat und es immer denkbar war, dass solche oder ähnliche Kollabos zu Stande kommen könnten.

      Wie gesagt, finde BaB top, ganz ohne rosarote Brille - und wer Boxen wegen Gimiks kauft..

    • Vor 4 Monaten

      ach was, das ist das gleiche stümperhafte Gekritzel wie bei den bushido-büchern
      schuster bleib bei deinen leisten und ein xatar kann zwar vieles, aber Buchautor ist er nicht und wen interessiert das überhaupt? dich? du kennst doch seinen Lebenslauf schon und hast den hier breitgetreten - vom begabten Klavierspieler der kriminell wurde und am liebsten in der Zelle verrotten solle
      mittlerweile hat du ja die Meinung geändert, die Musik gehört und ich will dir auch nicht den spaß am lesen nehmen aber da kann er auch in interviews sonst was erzählen, die Wahrheit liegt auf dem platz bzw im Studio und wenn dann solch ein käse rauskommt, sollte er seine Scheuklappen vielleicht wieder auf die Gehaltsliste setzen

      ich kaufe keine boxen wegen gimmicks, ich kaufe mir diese art verarsche generell nicht. bei metrickz war nichtmal die eigentliche cd dabei ;)

    • Vor 4 Monaten

      Garri
      Haste schon reingelesen? Riva-Verlag spricht natürlich nicht für Qualität, das stimmt. Mal gucken, vielleicht warte ich auf das Hörbuch ;)

      Gut, dass Du keine Boxen kaufst.

      Und letztlich hast Du recht, das eigentlich wirklich entscheidende ist immer die Mukke - und wenn ab und an solche Kollabos bei rumkommen juckt mich das null, bzw. kann ich dem ggf. sogar was abgewinnen. An seinem Standing kann sowas meiner Meinung nach nicht kratzen.

    • Vor 4 Monaten

      Von dieser Kollabo habe ich wohl zurecht nix mitbekommen. Kann mir mal jemand den Kardes-Part rausschneiden und auf YT hochladen?

      lautuser: Mailantwort demnaechst.

    • Vor 4 Monaten

      Bin da ganz bei Lauti. Danke, dass du für den Kardeş diesen ehrenvollen Kampf gegen Windmühlen austrägst!

      Ich verstehe nicht, was an Xatar overhyped sein soll. Das Album kam schon gut an und ging auf die 1, ist aber für die wenigsten (mich hier eingeschlossen) tatsächlich ein Klassiker geworden, den man immer wieder hören kann. Auch hier sind die kritischen Stimmen ja nicht zu überhören. Durch seine Vorgeschichte und sein charismatisches Auftreten gab es natürlich einen ordentlichen Interview-Hype und jetzt eben noch das Buch, einen klugen Business-Move, der sich offensichtlich rentiert hat.

      Gab es 2015 aber nicht weitaus schlimmere Hypes, bei denen Erfolg und Qualität in einem wirklich krassen Missverhältnis stehen? Da würden mir als erstes KC Rebell oder SpongeBOZZ einfallen. Da gönne ich so was doch jederzeit lieber jemandem, der vielleicht nicht in Sachen Skills ganz weit oben anzusiedeln ist, dafür aber sein Ding durchzieht, Persönlichkeit hat und stets mit Leidenschaft bei der Sache ist. Man sollte ja nicht vergessen, dass er auch an seinen (unhatebaren) Beats mitwerkelt. Man kann das Album ja finden, wie man will, aber Deutschrap hat wirklich andere Probleme.

      Und gerade die Gastauftritte vom Bira - ganz egal, ob bei Celo & Abdi, Gzuz, dem Plusmacher oder eben Chefket und Co., letzterer idealerweise am Anfang des Songs :D - sind für mich übrigens über jeden Zweifel erhaben. Wer kann so was? ;)

    • Vor 4 Monaten

      Deutschrap hat einige andere Probleme, ja - und die heissen unter anderem Michael "Michi" Schindler und Patrick "Patti" Decker.

      Ich sehe das Album uebrigens durchaus als zukuenftigen Klassiker an, auch wenn ich es seit laengerer Zeit nicht gehoert habe und gerade auch keinen Xatar-Bedarf habe. Das ist eher Musik fuer die Jahreszeit, wenn man sich nicht ganz so schlecht fuehlt wie jetzt.

    • Vor 4 Monaten

      Michi, Patty und Kenny - Traumkollabo! :koks:

    • Vor 4 Monaten

      Baude: aight

      icy: yo, guter Beitrag

      Plusmacher-Single "Arrestlokal" mit dem Bira im übrigen eh auch Bombe: https://www.youtube.com/watch?v=pdt9ESqYqZQ
      Album "Ernte" wird direkt mit "0,9" gekauft im Jan.

    • Vor 4 Monaten

      Die meisten seiner Gastparts dieses Jahr fand ich in der Tat Bombe. Album war nicht ganz mein Ding (habe wahrscheinlich einfach etwas anderes erwartet), aber haten will ich ihn deswegen nicht. Es gab auch wirklich genug unnützere Hypes in letzter Zeit, da hat Icy schon Recht.