Porträt

laut.de-Biographie

XMH

XMH startet 2005 im holländischen Vlissingen als reines Soloprojekt von Benjamin Samson, nachdem er bei Acitve Disorder seine Koffer gepackt hat. Da er live allerdings nicht nur mit seinen Rechnern und Keyboards auf der Bühne stehen will, holt er sich Sängerin Isa Garcia und Keyboarder und Programmierer Pieter Sperling ins Boot.

XMH - State Of Mind Aktuelles Album
XMH State Of Mind
Tanzflächenfeger für EBM- und Electro-Freunde.

Einen ersten Eindruck ihrer musikalischen Vorstellungen liefern XMH noch im selben Jahr mit der EP "Life". Den Gesang teilen sich Benjamin und Isa zu einer musikalischen Mischung aus Techno und Industrial. Vor allem in der holländischen Undergroundszene entwickelt sich die Single "Rape Your God" zu einem absoluten Clubhit.

Entsprechend treibt sich das Trio die nächsten Monate in sämtlichen Clubs in Holland und Belgien herum und spielt dabei mit Funker Vogt, Combichrist, Suicide Commando oder Frontline Assembly.

Mit ihrem Debüt "Time To Play" knüpfen XMH nahtlos an diesen Erfolg an und steigen in den Dutch Underground Charts gleich mal auf Platz 2 ein. In der niederländischen Szene sind sie damit bereits eine etablierte Nummer und bekommen die ersten Angebote aus deutschen und britischen Clubs.

Bei dem ein oder anderen Auftritt mit Das Ich überzeugen sie Bruno Kramm von ihren Qualitäten, so dass sie auf dessen Danse Macabre Label landen. Dort veröffentlichen sie Mitte Mai 2010 ihre zweite Scheibe "State Of Mind", die musikalisch den eingeschlagenen Weg fortsetzt. Holland ist eben nicht nur in Sachen Techno eine ernstzunehmende Größe auf der Landkarte.

Alben

  • XMH

    Offizielle Homepage.

    http://www.xmh-music.nl
  • XMH@MySpace

    Utz my dutz, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/xmh

Noch keine Kommentare