Porträt

laut.de-Biographie

Undergod

Erotic Jesus hieß die Band, mit der die beiden Schweizer Thomas Baumgartner und Fran Lorkovic Anfang der 90er erste Erfolge verbuchen konnten. Nach den beiden Alben "Obnoxious" und "Extravaganza" und einer ausgedehnten Tour (unter anderem mit Manic Street Preachers, Porno For Pyros, Body Count) löste sich die Band jedoch aus privaten Gründen 1994 auf. Während Baumgartner in den folgenden Jahren mit der Band Gurd zwei erfolgreiche Platten heraus brachte, saß Lorkovic gleich bei drei Bands, nämlich Bons Angels, Hell No und 1,5 Band, am Schlagzeug.

Undergod. - Trapped Aktuelles Album
Undergod. Trapped
Dichter Alternative Rock aus harten Gitarrenriffs, verzerrten Bässen und Samples.

Nach dreijähriger Funkstille kreuzten sich die Wege der beiden Musiker wieder und mit Undergod riefen sie dann ein neues Bandprojekt ins Leben. Nachdem die neu gegründete Band 1997 ihre erste Promo-CD im Luzerner "Schweine-Sound Studio" produziert hatte, nahmen die beiden und ihr neuer Bassist Patrick Aellig 1998 ihr erstes Album "Aurora" mit dem Produzenten Scott Ross auf. Dieser sorgte schon Jahre zuvor unter anderem bei Soundgarden und Melissa Etheridge für einen ordentlichen Sound. Die Alternative-Rocker ließen eine intensive Tour folgen, durch die die Band vor allem in Deutschland, Skandinavien und der Schweiz ihren Bekanntheitsgrad ausbauen konnte.

Schon zwei Jahre später treibt es die drei Schweizer schon wieder ins Ross'sche Studio, um das zweite Album "Trapped" aufzunehmen. In der Schweiz, wo das Album schon einige Wochen vorher in den Handel kommt, steigt das Video zum Song "Amazing" direkt von Null in die Top Ten der Publikumscharts ein. Und sogleich lassen die Eidgenossen verkünden, dass Undergod die neue schweizer Rockhoffnung sei.

Nach einer ausgedehnten Tour mit Zeromancer im Frühjahr 2002 quer durch Europa, ziehen sich Undergod zurück um an einem neuen Album zu arbeiten, bei dem nun auch Zeromancers Erik Ljunggren mitwirkt. Im Dezember werden die Ergüsse dann im Blue Noise Studio in Hamburg von Florian Sommer aufgenommen und bereits im Frühjahr 2003 von Scott Ross gemixt. Dennoch dauert es noch eineinhalb Jahre, bis schließlich "Who's Your God" in den Läden steht. Bis zum Release sind sie aber fleißig live aktiv. Zusammen mit Bands wie Clawfinger, Foetus und Disturbed rocken sie die Bühne.

2004 spielen sie unter anderem auf dem Wave Gotik-Treffen ehe bandinterne Umnesetzungen anstehen. Nach wie vor sind Frauen in Rockbands eher selten anzutreffen, weshalb die Hinzunahme von Maja Schwarz eher ungewöhnlich ist. Desweiteren trennen sich Undergod in aller Freundschaft von Gründungsmitglied Fran Lorkovic. Seinen Platz an den Drums nimmt fortan Chris Specker ein, der auch bei Monochrome die Sticks schwingt.

Die zum Quartett angewachsenen Undergod nehmen daraufhin mit Traditions-Produzent Scott Ross "Killove" auf.

Alben

Undergod. - Trapped: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2001 Trapped

Kritik von Stefan Jazdzejewski

Dichter Alternative Rock aus harten Gitarrenriffs, verzerrten Bässen und Samples. (0 Kommentare)

  • Undergod

    Offizielle Seite - überall Flash und Sound - man staunt ...

    http://www.undergod.net
  • Undergod@MySpace

    Kill my Love, it's MySpace!

    www.myspace.com/undergodmusic

Noch keine Kommentare