Porträt

laut.de-Biographie

Tourist

Als sich Sänger Blaine Braun und Basser Mark Radloff im Sommer 2002 im heimischen Vancouver in Kanada auf einen gemütlichen Grillabend treffen, kommen sie zwangsläufig darüber ins Gespräch, was sie in den letzten Jahre musikalisch so getrieben haben. Beide hatten schon mal zusammen Musik gemacht, sich dann aber ein wenig aus den Augen verloren.

Blaine ist gerade erst bei Twist ausgestiegen, einer Band, in der auch ein paar ehemalige Mitglieder von Econoline Crush tätig waren. Mark kehrt von einer Tour mit Morning Maker zurück, die schon für Nickelback und Danko Jones eröffnen. Allerdings gibt es einen Crash von Marks Tourbus, bei dem er sich verletzt, weswegen die Tour recht schnell wieder vorbei ist. Ein paar Bier später sind sich beide darüber einig, dass sie zusammen wieder was auf die Beine stellen möchten, und somit ist der Grundstein für Tourist gelegt.

Während sich Mark also von seinen Verletzungen erholt, schreibt Blaine eifrig Songs und schaut sich nach weiteren Mitstreitern um. Während der Aufnahmen zum ersten Demo rekrutiert Mark den ehemaligen Morning Maker-Gitarristen Greg Whitbeck. Dessen Band hat sich gerade subtrahiert, und Greg ist auf der Suche nach einem neuen Betätigungsfeld. Da kommen ihm die beiden Touristen gerade recht. Nach einer ersten Jamsession ist klar, dass man von nun an zu dritt ist. So krallen sie sich noch einen Drummer und machen das erste Demo fertig.

Schon damit sahnen sie richtig ab. Die positive Folge: Gigs im Vorprogramm von Bands wie The Offspring, Billy Talent oder Clutch. Nachdem sie sich ein gutes Management suchen, stehen auch schon die ersten Verhandlungen mit diversen Labels an. Zwei bereits sicher geglaubte Deals gehen jeweils im letzten Moment flöten und langsam aber sicher breitet sich Unruhe aus. Doch sie stecken den Kopf nicht in den Sand, sondern spielen lieber noch ein paar Shows und kommen dabei mit Produzent Mike Fraser (AC/DC, Slipknot, Aerosmith) in Kontakt.

Der zeigt sich vom Sound von Tourist sehr angetan, ist aber auf Monate ausgebucht. Schließlich macht sich die Band daran, ihre Scheibe selbst aufzunehmen. Für den Mix greifen sie letztendlich doch auf Fraser zurück und machen sich dann auf die Suche nach einem festen Drummer. Blaine holt seinen alten Twist-Kollegen Bob Wagner ins Boot, und endlich kann es richtig losgehen. Budweiser schickt sie im Rahmen der 'Budweisers True Music'-Tour auf die Reise, und Ende September ist das Debüt "The Relevance Of Motion" endlich über MTM Music/PsychoActive erhältlich.

Darauf spielen sie verdammt starken Alternative Rock, der irgendwo zwischen Nickelback und Econoline Crush anzusiedeln ist. Inzwischen ist mit Lee Nichols auch ein zweiter Gitarrist zu Tourist gestoßen.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare