Porträt

laut.de-Biographie

Tiemo Hauer

Als "aufgehenden Stern" betitelt ihn das Magazin azubi, und Aggi's Musik Bistro schreibt über einen seiner Auftritte: "In diesem Alter solche Lieder zu schreiben, ist eine außerordentliche Leistung. Ich war den ganzen Abend hin und her gerissen zwischen Respekt und Faszination."

Vorchecking: Wolfmother, Kurdo, Tiemo Hauer
Vorchecking Wolfmother, Kurdo, Tiemo Hauer
Außerdem ab Freitag in den Plattenläden: Animal Collective, Isolation Berlin, DŸSE, Jamie Lawson, Inglorious, Simple Plan, etc.
Alle News anzeigen

Für den 1990 in einem Vorort von Stuttgart geborenen Tiemo Hauer bedeutet jedes Lob, auch von weniger renommierter Seite, einen Schritt in Richtung großer Durchbruch. "Ehrlich Glücklich" scheint er aber auch schon am Start seiner Karriere zu sein, wenn man den Titel seiner Debüt-Single, die im Dezember 2009 auf den Markt kommt, wörtlich nimmt.

"Bereits mit fünf Jahren verfügt er über eine beachtliche Sammlung verschiedenster Kassetten mit Kinderliedern", liest man in der offiziellen Biografie. Schon früh zeichnet sich also eine musikalische Laufbahn ab.

Als er im ähnlich zartem Alter die erste Gitarre geschenkt bekommt, ist Tiemos Schicksal besiegelt. In den folgenden Jahren lernt er zudem Klavier und Schlagzeug und probiert sich in verschiedenen Bands und Projekten aus.

Tiemo Hauer - Vernunft, Vernunft
Tiemo Hauer Vernunft, Vernunft
Das Potential scheint grenzenlos, aber der letzte Feinschliff fehlt.
Alle Alben anzeigen

Ab 2006 merkt Tiemo immer deutlicher, dass er seiner Persönlichkeit mit Klavier und der eigenen Stimme am besten Ausdruck verleihen kann. Seine Gefühle und Erlebnisse fasst er in eindrückliche Worte und Melodien, und das kommt auch bei Publikum gut an. Sein Debüt "Losgelassen" (2010) verkauft sich so gut, dass Hauer beim zweiten Album "Für Den Moment" sein Klangspektrum nur behutsam mit einigen Gitarrenklängen erweitert.

Die persönlichen Texte in Verbindung mit balladesken Klängen kommen gut an. Eine Mischung aus Deutsch-Pop und Singer/Songwriter mit dem Klavierspiel im Mittelpunkt wird zu Tiemos Erkennungsmerkmal.

Neben seinen Alben legt Tiemo Hauer besonderen Wert auf eine flächendeckende Live-Präsenz. So verwundert es auch nicht, dass der Sänger bereits nach zwei Studiowerken im Jahr 2013 mit einem Livealbum aufwartet ("Zweihundertvierzigtausend").

 -
Tiemo Hauer "Da kneift man dann schon mal die Arschbacken zusammen"
Tiemo Hauer über die Ice Bucket Challenge, nervende Vergleiche und Bodenständigkeit.
Alle Interviews anzeigen

Nur ein Jahr später meldet sich der Schwabe erneut zu Wort. "Camille" heißt das Album, auf dem sich Tiemo Hauer erneut von seiner kantigeren Seite präsentiert: " Ich höre definitiv mehr Rock- als Popmusik. Und ich denke, dass das die Leute in Zukunft immer mehr heraushören werden. Ich stehe total auf Band-lastigen Sound. Sigur Rós und Arcade Fire laufen bei mir zuhause rauf und runter."

Interviews

News

Alben

Tiemo Hauer - Camille: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2014 Camille

Kritik von Kai Butterweck

Ein Stinkefinger für die Grauzonen des Lebens. (0 Kommentare)

Videos

Benzin
Wenn du gehst (live)
Viel erlebt
Old One

Surftipps

Noch keine Kommentare