Porträt

laut.de-Biographie

Those Dancing Days

Mit ihren zuckrigen Popmelodien erweichen Linnea Jönsson (Gesang), Rebecka Rolfart (Gitarre), Cissi Efraimsson (Schlagzeug), Lisa Pyk Wirström (Synthesizer) und Mimmi Evrell (Bass) nicht nur die Herzen ihrer schwedischen Landsmannen. Auch NME und MTV2 zeigen sich hellauf begeistert. Der Presserummel beschert ihnen 2007 sogar eine Nominierung bei den MTV Europe Music Awards, dabei haben die fünf Teenies zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal eine einzige CD verkauft, und auch der Schulabschluss steht noch an.

Eigentlich suchen Rebecka, Cissi und Lisa, die zuvor schon gemeinsam musizieren, einen Frontmann für ihr neues Bandprojekt, doch dann stößt College-Kollegin Mimmi dazu und stellt ihnen Sängerin Linnea vor, die mit ihrer "Under My Thumb"-Version von den Stones alle männlichen Mitkonkurrenten sofort ins Aus manövriert. 2005 ist das Lineup komplett und auch der Name steht: Das Quintett benennt sich in Anlehnung an den Led Zeppelin-Song "Dancing Days".

Ihr Hammond-Orgel-Handclap-Pop kommt beim befreundeten Indierock-Duo Johnossi
derart gut an, dass es ihnen angeblich einen Plattenvertrag zuschustert. De facto geht es ab 2007 steil aufwärts für die Mädels aus Nacka, einem Vorort von Stockholm. Eine erste selbstbetitelte EP erscheint, woraufhin man zum Wichita-Label (Bloc Party, Los Campesinos!, Yeah Yeah Yeahs) wechselt, das im Folgejahr die Debütplatte veröffentlicht. Zwischenzeitlich beendet man noch die Schule und gastiert bei diversen heimischen Festivals.

Was die weitere Karriere angeht, ist man sich einig: "Wir sind jung, haben Spaß, jetzt ist die Zeit unseres Lebens. Studieren können wir auch noch in fünf Jahren", argumentiert Sängerin Linnea. Recht hat sie.

Alben

Videos

Coffee With Those Dancing Days
  • MySpace

    Streams, Blog, Freunde.

    http://www.myspace.com/thosedancingdays
  • Wichita

    Das Label informiert.

    http://www.wichita-recordings.com/artist.php/thosedancingdays/

Noch keine Kommentare