Porträt

laut.de-Biographie

The Menzingers

Die Menzingers kann man mit Fug und Recht als Senkrechtstarter bezeichnen. Teeper McJr. II (Gitarre, Gesang, Keyboards), Robin Williams (Gitarre, Gesang), Eric Keen (Bass) und Joe Godino (Schlagzeug) gründen die Band in Scranton, Pennsylvania Ende 2005.

Sie verschreiben sich einem harten Auf-die-Fresse-Punkrock, der aber immer noch in der Lage ist, über den eigenen Tellerrand zu schauen und andere Musikrichtungen zu inkorporieren. So entsteht eine recht anspruchsvolle, wenn auch höchst aggressive Melange aus eben Punk und Folktönen.

Billy Bragg kann man ebenso heraushören bei den Menzingers wie The Clash. Auch thematisch deckt sich dieser Eindruck: Sozialkritik und dezidierte politische Statements hört man in den Liedern des Quartetts.

2006 erscheint ein erstes Demo, das ihnen sofort einen Deal bei Go-Kart Records einbringt. Und schon Anfang 2007 werden die Aufnahmen zu "A Lesson In The Abuse Of Information Technology" abgeschlossen. Das Debütalbum erscheint hierzulande Ende Juli.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Termine

Sa 03.05.2014 München (Zenith)
So 04.05.2014 Stuttgart (LKA Longhorn)
Mo 05.05.2014 Hannover (Bei Chez Heinz)
Di 06.05.2014 Köln (MTC)

Noch keine Kommentare