Porträt

laut.de-Biographie

Anti-Flag

Pat Thetic und Justin Sane sind Freunde seit früher Jugend. Der Drummer und der Sänger und Gitarrist von Anti-Flag erlernen bereits ab 1988 in Glenshaw, Pennsylvania ihre Instrumente. Bereits ein Jahr später gründen sie ihre erste Band, allerdings mit Justins Schwester Lucy Fester als Sängerin. Nach nur einem Konzert mit dieser Formation wird das Experiment allerdings ad acta gelegt. Bis 1993 passiert nicht viel.

Chiemsee Rocks: Fotos von Deichkind, Gaslight Anthem u.a. Aktuelle News
Chiemsee Rocks Fotos von Deichkind, Gaslight Anthem u.a.
Der Rock'n'Roll-Warm-Up zum Chiemsee Reggae Summer - checkt die Fotogalerie!

Dann geht Justin für ein paar Monate nach Kalifornien und beobachtet die dortige Szene. Nach diesem Aufenthalt wollen Justin und Pat unbedingt wieder eine Band betreiben. Als Bassisten ziehen sie Andy Flag hinzu, den Justin aus der Kirche (!) kennt. Beide sind von ihren Müttern zum Besuch der Jugendgruppe gezwungen worden. Da beide aber mehr den Punk als den Gospel im Blut haben, fühlen sie sich einander verbunden, und Andy stößt gerne zu Pat und Justin.

Der Name Anti-Flag bezieht sich auf eine Gruppe von Möchtegern-Punks, die Ende der Achtziger die Szene Pittsburghs unsicher machten. Sie trugen die amerikanische Flagge als Zeichen ihrer Gruppe und verprügelten alle, die nicht in das Weltbild der Gang passten. Zu dieser in ihren Augen faschistoiden Einstellung sehen sich Anti-Flag in Opposition. Gleichzeitig macht der Name von Anfang an klar, dass Anti-Flag eine politische Band ist, die eine Meinung vertritt und ihre Hörer zum Nachdenken anregen will.

Ihre erste US-weite Tour absolvieren sie 1995. Während dieser Zeit streiten Justin und Andy viel, und am Ende einer zweiten Tour im Frühjahr 1996 verlässt Andy Flag die Band. Nach kurzen Gastspielen von anderen Bassisten (u.a. Sean von den Bad Genes) hilft bei einer Show Anfang 1997 Chris Head aus und bleibt. Doch Chris ist Gitarrist, und Justin und Pat stehen vor dem Problem, ihn in der Band halten zu wollen, aber als Gitarristen und nicht als Basser.

Anti-Flag - The General Strike
Anti-Flag The General Strike
Dreck unter den Fingernägeln und Schaum im Mundwinkel.
Alle Alben anzeigen

Also müssen sie einen neuen Bassisten finden. Sie rekrutieren Jamie Cock praktisch von der Straße weg, nachdem Anti-Flag eine Show in ihrer Heimatstadt gespielt haben. Leider bleibt sie der Band auch nur zwei Jahre erhalten. Als nächstes tritt ein Fan auf den Plan: Chris #2 ist ein Anhänger der Band, der bei vielen Shows anwesend war und behauptet, er sei in der Lage, den vakanten Posten kompetent zu besetzen.

Ihren dritten Longplayer "A New Kind Of Army" spielen sie mit Chris #2 ein, das Album erscheint im April 1999 beim New Yorker Label Go-Kart. In diesem Jahr machen die Jungs Bekanntschaft mit Tom Morello, der später "The Terror State" produzieren sollte, als sie einige Shows mit Rage Against The Machine spielen. Da "A New Kind Of Army" ein unerwarteter Erfolg wird, sind Anti-Flag in der Lage, ein kleines Label zu gründen, um Nachwuchsbands eine Plattform zu bieten: A-F Records.

Auf der Warped Tour 2000 lernen sie Fat Mike von NoFX kennen, der sie einlädt, ihr nächstes Album "Underground Network" auf seinem Label Fat Wreck zu veröffentlichen. Anti-Flag nahmen das Angebot gerne an. Im neuen Jahrzehnt veröffentlichen Anti-Flag zwei Platten über das Sony-Sublabel Red Ink, das 2009er "The People Or The Gun" erscheint dann wieder beim Indie SideOneDummy.

Alle Termine anzeigen
  • 01 Aug
    Horb
    Festplatz im Neckartal
  • 08 Aug
    Eschwege
    Festplatz am Werdchen
  • 09 Aug
    Püttlingen
    Festivalgelände Herchenbach
Alle Termine anzeigen

2011 ist das Jahr der Proteste und Revolutionen, vor allem im arabischen Erdteil. In Amerika lehnt sich die Occupy-Bewegung gegen den starken Einfluss der Wall Street auf. Mittendrin stehen Anti-Flag und schreiben das Album "The General Strike", dessen Titel allein schon belegt, dass ihr Rebellentum noch immer fern aller Altersmilde agiert.

News

Alben

Videos

We Are The Lost Webisode
Activism Webisode
This Is The End (For You My Friend)
Good And Ready Webisode

Fotogalerien

Southside 2009 Sodom und Gomorrah in Neuhausen ob Eck.

Sodom und Gomorrah in Neuhausen ob Eck., Southside 2009 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Sodom und Gomorrah in Neuhausen ob Eck., Southside 2009 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Sodom und Gomorrah in Neuhausen ob Eck., Southside 2009 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Sodom und Gomorrah in Neuhausen ob Eck., Southside 2009 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen)

Live 2008 Flagge zeigen auf dem Nova Rock.

Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Flagge zeigen auf dem Nova Rock., Live 2008 | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen)

Tast of Chaos 2006 Jump for your right!

Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Jump for your right!, Tast of Chaos 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen)

Termine

Fr 01.08.2014 Horb (Festplatz im Neckartal)
Fr 08.08.2014 Eschwege (Festplatz am Werdchen)
Sa 09.08.2014 Püttlingen (Festivalgelände Herchenbach)
  • Anti-Flag

    Bunt, bunter, Punkrock! Mit Links zu politischen Seiten.

    http://www.anti-flag.com
  • Facebook

    Like it or not.

    http://www.facebook.com/anti.flag.official

Noch keine Kommentare