Porträt

laut.de-Biographie

The Beautiful Girls

Die Boys von The Beautiful Girls stehen für entspannte Mucke und beweisen, dass es in Australien in Sachen Gemüt etwas zwischen Kylie Minogue und Nick Cave gibt. Mat McHugh (Gitarre, Gesang), Bruce Braybrooke (Schlagzeug, Percussion, Gesang) und Paulie B (Bass, Gesang) sorgen seit ihrer Gründung 2001 von Japan bis Europa für Strandfeeling.

The Beautiful Girls - Ziggurats Aktuelles Album
The Beautiful Girls Ziggurats
Reggae, Blues & Jazz heizen die Wohnung auf.

Die Band um Singer/Songwriter McHugh veröffentlicht 2002 ihr erstes Mini-Album "Morning Sun". Mit Reggae und Dub-Anleihen, schlichtem Gesang zu Akustikgitarre und sehr zurückhaltendem Schlagzeug brennen die Australier ein paar Sonnenstrahlen aufs Debüt. In ihrem Heimatland hält sich das Album unglaubliche 70 Wochen in den Airplay-Charts.

Mit "Learn Yourself" im Koffer touren Beautiful Girls durch die USA. Nebenher nehmen sie ihr drittes Album "We are Already Gone" auf. Da ihnen die Einreise zu weiteren Konzerten in den Staaten 2006 ohne Begründung an der Grenze verwehrt wird, gehen sie ganz die Pragmatiker eben kurzerhand wieder ins Studio.

Die Zwangspause wird also effektiv genutzt: Im Mai 2007 veröffentlichen sie in Japan und Australien ihr viertes Album "Ziggurats". Im Herbst kommt es in Europa, Südafrika und den USA in die Läden. Im November 2007 reist das Trio mit "Ziggurats" durch Deutschland, um hiesige Indieclubs zu Inseln mit entspanntem rootsy Sound fernab von Regenplätschern und pfeifendem Wind umzubauen.

Alben

The Beautiful Girls - Ziggurats: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2007 Ziggurats

Kritik von Juliette Kaiser

Reggae, Blues & Jazz heizen die Wohnung auf. (0 Kommentare)

Noch keine Kommentare