Porträt

laut.de-Biographie

Taken By Trees

Elf Jahre The Concretes scheinen zumindest für Gründungsmitglied Victoria Bergsman völlig ausreichend zu sein. Die stetig steigende Zahl der Bandmitglieder und eine ebenso wachsende Tourmüdigkeit nahm die Sängerin im Juli 2006 zum Anlass, einen Schlussstrich unter die Musikkarriere zu ziehen und sich vom Geschäft zu verabschieden. Zwar konnte sie es sich seit 2004 leisten, keiner geregelten Arbeit nachzugehen, und ihr Part bei Peter, Bjorn & Johns (PB&J) "Young Folks" katapultierte sie 2006 geradewegs in die Indiediskotheken und bis zu Conan O Brien, doch die schüchterne Schwedin zog es vor sich zurückzuziehen; wenn auch nur für kurze Zeit.

Bereits 1995 gründen die Freundinnen Victoria Bergsman, Maria Eriksson und Lisa Milberg in Stockholm The Concretes. Dem Trio schließen sich mit der Zeit weitere Musiker an; in Stoßzeiten differenziert zwischen Ehren-Concretes und festem Mitglied. Während die Musik ein Gemeinschaftsprojekt bleibt und sich die Band geschlossen dafür verantwortlich zeigt, stammen die Texte zum Großteil aus der Urzelle und dort wiederum hauptsächlich aus der Feder Bergmans.

So rechnen alle nach den gelungenen Alben "The Concretes" (2003) und "In Colour" (2006) sowie dem Ausstieg Bergsmans fest mit dem Start einer Solokarriere. Doch die letzten Wochen bei den Concretes zehrten an den Nerven der Sängerin. Erst klaut man der Band sämtliche Instrumente in New York, dann kollabiert sie in Boston. Tourabbruch und die Rückkehr in die schwedische Hauptstadt können das Ende nicht verhindern. Während die zurückgelassenen sieben in einer alkoholgeschwängerten Nacht beschließen, weiterzumachen, wird es still um das Ex-Mitglied.

Bergsman, die auch schon bei ihrer alten Band eine treibende Kraft war, juckt es schnell wieder in den musizierenden und komponierenden Fingern. Neue Ideen und Texte sprudeln geradewegs aus ihr heraus, und so findet sie sich schon im Herbst 2006 in den Stockholmer Studios wieder. An ihre Seite gesellt sich die meiste Zeit Björn Yttling (u.a. ein Drittel von PB&J, Teilzeitmusiker der Concretes, sowie guter Freund). Zwischen Atlantis Studio (ABBA) und Decibel Studios, Högalid Studio auf Södermalm nehmen sie zusammen "Open Fields" in nur sechs Tagen auf. John Eriksson (ebenfalls PB&J) arrangiert ein paar Rhythmen, Verity Susman (Electrelane) steuert sein Talent am Klavier und im Hintergrundgesang bei.

Wider Erwarten veröffentlicht Victoria Bergsman im Juni 2007 ihr Solodebüt in Schweden nicht unter eigenem Namen, sondern als Taken by Trees. Außerdem erscheint es nicht wie noch zu alten Zeiten über das eigene Label Licking Fingers, sondern bei Rough Trade (ausgenommen Nordamerika). In Deutschland liegt das Album Ende Juli in den Regalen.

Bei den nun unausweichlichen Auftritten in Skandinavien stehen unter anderem Björn Yttling, John Eriksson, Andreas Söderström, Verity Susman, Tracyanne Campbell, Jens Lekman, Erlend Øye der Musikerin zur Seite. Vielleicht begleitet sie der eine oder andere auch auf der Herbsttournee durch Deutschland.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare