Porträt

laut.de-Biographie

Sternbuschweg

Zahlreiche Compilationbeiträge und Single-Veröffentlichungen gibt es von den Berlinern bereits. Die Konzertreisen seit ihrer Gründung sind nicht mehr zu zählen, und jedes Mal schlägt dabei ein Indie-Herz höher. Das Quartett besteht aus dem Sänger und Gitarristen Wolfgang Müller-Molenar, Sebastian Schiller spielt ebenfalls Gitarre und zusätzlich Keyboard und Vibraphone. Der Bassist heißt Dennis Kather und am Schlagzeug sitzt der Benjamin Erbig.

Sternbuschweg sind von Anfang an dabei waren und gründen die "Berliner Schule" quasi mit. Erst später treten daraus 2Raumwohnung, Mia oder Virginia Jetzt! hervor. Aber was machen Sternbuschweg falsch? Verweigern sie etwa den Mainstream?

Irgendwie schon, obwohl es 2002 noch ganz anders aussieht. Da wird das Songgut in allen Teilen Deutschlands hoch bejubelt. In Radios läuft die frische Popmusik rauf und runter. In Fanzines werden die sympathischen Helden gefeiert und auch in jeder Musikzeitschrift häufiger zitiert. Der Sampler "Pop You Like A Hurricane" aus dem Hause Pittiplatsch verursacht 2001 schon fast eine kleine Hysterie in der Welt der Indies.

Trotz all dieser positiven Reaktionen oder gerade deshalb bleiben Sternbuschweg ihrem Stil treu und bemühen sich erst gar nicht, sich mit lästigen A&Rs auseinander zusetzen oder mit Plattenfirmen um irgendwelche Rechte zu streiten. Voller Leidenschaft arbeiten sie an ihren Liedern und lassen dabei die Welt draußen stehen.

Und das ist auch gut so, obwohl man ihnen von Herzen den großen Erfolg wünscht. Die gute englische Gitarrenmusik verpacken sie in ihre gesellige Popmusik. Sehnsüchtig und fast unschuldig singen sie über die Liebe und andere Katastrophen im Alltags-Trott. Zu ihren Idolen zählen The Smiths, Ride und The Wedding Present, mit denen sie 2008 als Support auf Konzertreise gehen. Eine große Ehre mit viel Herzklopfen und jeder Menge guter Laune.

2008 veröffentlichen die Berliner endlich ihr erstes Album auf Tumbleweed Records. "Mein Herz Schlägt Weiter Jeden Tag". Wie zu erwarten lauern hier elf Popsongs mit Strom durchfluteter Gitarre und Texten aus dem eigenen Leben geschrieben. An der Produktion ist Tobias Siebert beteiligt, der sonst Samba und Hund am Strand begleitet.

Für das Mastering hat sich Michael Schwabe Zeit genommen, der sonst mit Wir sind Helden, Beatsteaks oder Tomte im Studio sitzt. Die Beziehungen sind schon mal da, vielleicht treten sie doch noch mal aus dem Schatten des Probekellers heraus.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare