Porträt

laut.de-Biographie

Sons Of Noel And Adrian

Wer auch immer Noel und Adrian sind – sie scheinen äußerst kinderlieb zu sein. Anders lässt sich die Vielzahl ihrer Sprösslinge kaum erklären. Sons Of Noel And Adrian bestehen aus einem ganzen Rudel Musiker, 2012 sind es stolze 13 an der Zahl. "We're large in numbers", erkennt man in der Truppe selbst.

Sons Of Noel And Adrian - Knots Aktuelles Album
Sons Of Noel And Adrian Knots
Zerbrechlich-zitternde Stimmen und flirrende Streicher.

Fast alle sind sie keine unbeschriebenen Blätter. Da ist William Calderbank, Cellist bei The Miserable Rich, Gitarrist Marcus Hamblett, Mitglied in Laura Marlings Band oder Violinist Mike Siddell (Ex-Hope Of the States, Lightspeed Champion, The Miserable Rich). Einige andere unterstützen Bands wie Mumford & Sons und Broken Social Scene bei ihren Liveauftritten, sind aktiv bei The Leisure Society, Laish und Redwood Red oder arbeiten an Soloprojekten.

Die "Erstgeborenen", Jacob Richardson und Tom Cowan, treffen im Jahr 2007 aufeinander. Sie werden gute Freunde, schreiben Gitarren-Songs und spielen diese in Clubs. Ihre Wege trennen sich jedoch, als Jacob für das Kunststudium umzieht und Tom sich zu einer Europareise aufmacht. Doch da Geschwister (im Geiste) bekanntlich zusammen halten, treffen sie sich in Brighton wieder. Mike Siddel kommt ebenfalls hinzu. Jacob und er kennen sich, weil der Violinist zu diesem Zeitpunkt in der Garage von Jacobs Freundin haust. Der vierte im Bunde ist William, ein Perfektionist am Cello und Mitgründer von The Miserable Rich.

Es spricht sich herum, dass SONAA mehr sind als nur vier Jungs an ihren Instrumenten. Weitere Musiker melden sich, um mit von der Partie zu sein. Als sich das Quartett für die Albumaufnahmen zum selbstbetitelten Debüt in Devon aufhält, erregt dies Aufsehen unter den örtlichen Künstlern. Nach und nach stoßen Nick Hemming (Banjo, Mandoline), Helen Whitaker (Flöte), Marcus Hamblett (Bass), Alistair Strachan (Horn), Rowan Coupland (Klarinette), Jo White (Akkordeon), Danny Green (Percussion) und Catherine Cardin dazu.

SONAA brauchen also große Bühnen – die sie auch bekommen sollen. Nach der Veröffentlichung von "Sons Of Noel And Adrian" im Jahr 2008 und einem Re-Releasse im Jahr darauf gehen sie mit Mumford & Sons auf Tour und spielen gemeinsame Konzerte mit Laura Marling. Man kennt sich eben in Londoner New Folk-Kreisen, lernt von einander und ist fast wie eine große, glückliche Familie. Und so wird man in ihrer modernen Folk-Musik Querverweise zu The Miserable Rich oder einer sehr reduzierten Form von Mumford & Sons finden.

Auch dem Vergleich mit Eddie Vedders Solowerken halten sie stand – obwohl SONAA psychedelischer klingen und musikalische Experimente ganz und gar nicht scheuen. Für die LP "Knots" (2012) lässt sich das Künstlerkollektiv erneut Ideen jenseits des Mainstream einfallen. Sie tanzen das Thema eines Songs oder aber drehen verstörende wie faszinierende Geisterfilme zur Albumpromotion.

Den Spaß am Leben verlieren die Söhne bei all der Melancholie der Musik jedoch nicht. Auf Facebook posten sie Backstage-Bilder, auf denen sie sich Gesichter aus Wurst und Trauben zaubern. Glück ist es, Geschwister wie diese zu haben.

Alben

Sons Of Noel And Adrian - Knots: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2012 Knots

Kritik von Deborah Katona

Zerbrechlich-zitternde Stimmen und flirrende Streicher. (0 Kommentare)

  • Homepage

    Die Seite des Künstlerkollektivs.

    http://www.sonsofnoelandadrian.co.uk/
  • Facebook-Seite

    News, Bilder, Videos und Infos.

    https://www.facebook.com/sonsofnoelandadrian

Noch keine Kommentare