Porträt

laut.de-Biographie

Sharon Corr

" Es ist nicht leicht, seine eigene Stimme zu finden", sagt Sharon Corr. Ganz besonders dann nicht, wenn man all seine Erfolge in der zweiten Reihe einer zur Irish-Trademark gewordenen Band feiern musste. Als Backing Vokalistin und Geigerin der Geschwisterkapelle Corrs ist die Frau aus der irischen Kleinstadt Dundalk weltbekannt geworden. Doch so viel Familie kann auch den eigenen Weg hemmen. Am Ende dauert es 20 Jahre seit Bandgründung 1990 bis zum ersten eigenen künstlerischen Lebenszeichen.

Sharon Corr - Dream Of You Aktuelles Album
Sharon Corr Dream Of You
Die The Corrs-Sängerin als Dr. Jekyll und Mrs. Hyde.

Seit 2005 liegen die Corrs auf Eis. Spätestens ca. 2007 erinnert sich die ältere Schwester von Leadsängerin Andrea, dass sie schon zu Teeniezeiten die "hip sister with the cool clothes and make up" war. Also endlich wieder zurück zum eigenen Plan und der eigenen Persönlichkeit! Ein eigenes Album muss her. Genug eigene Kompositionen sind allemal vorhanden und ein paar catchy Irish Traditionals lassen sich auch finden.

So richtig auf Kurs kommt das geplante Projekt jedoch erst durch die Unterstützung weiterer berühmter Musiker. Nach einem Jeff Beck-Konzert besucht Corr den Faces-Gitarrero in seiner Garderobe und gewinnt ihn für das berühmte Sean O'Riada Lied "Mná na h-Éireann" - Die Frauen Irlands als Axeman. Auch der spanische Superstar Alex Ubago zeigt sich begeistert von Sharons eigenen Track "Buenos Aires" und stellt sich gern als Duettpartner zur Verfügung.

So bringt sie das Debüt "Dream Of You" im Herbst 2010 unter die Leute. Beinharte Corrs-Fans freuen sich über den Anteil fluffigen Sauberpops. Der Rest der Welt lobt die singende Geigerin vor allem für die gelungen todtraurige Variation von Bronski Beats"Smalltown Boy".

Aktuelles Interview
Sharon Corr "Ich bin ja auch eine Frau!"
Mit Sharons Solo-Album zieht endlich Weiblichkeit und Laszivität ins proppere Corr-Universum ein ...

So gespalten wie das Album fällt auch das mediale Echo aus. Doch Frau Corr lässßt sich nicht unterkriegen und bastelt bereits an den Tracks für das Nachfolgewerk. Die Anhänger des irischen Quartetts trösten sich derweil mit den Tourplänen des ältesten der irischen Geschwister. " Natürlich will ich on the Road. Die Solokarriere wird von nun an parallel zu den Corrs weitergehen."

Interviews

Alben

Videos

Everybody's Got To Learn Sometime
Sharon Corr Part I
  • Sharon Corr

    Offizielle webpräsenz

    http://www.sharoncorr.com/

Noch keine Kommentare