Porträt

laut.de-Biographie

Seefeel

Allein die Tatsache, dass Seefeel das erste Gitarren-Signing bei Warp sind, sichert der Band eine kleine Fußnote in der Musikgeschichte. Schließlich sind sich das alte Rock-Genre und der neue Acid House 1994 spinnefeind. Es deutet sich jedoch bereits an, dass eine strenge Genretrennung nicht mehr lange aufrecht zu erhalten ist.

Seefeel - Seefeel Aktuelles Album
Seefeel Seefeel
Für die Berliner Bohème und ihren elektroakustischen Salon.

Seefeel aus London haben zu diesem Zeitpunkt mit "Quique" bereits ein einflussreiches Album veröffentlicht, das sich mit an einer Fusion aus Shoegazing und Drone-artigen Ambient-Texturen versucht. Slowdive, My Bloody Valentine oder Primal Scream seien damals seine Vorbilder gewesen, erzählen Gitarrist Mark Clifford und Sängerin Sarah Peacock in Interviews.

Die Band verabschiedet sich allerdings schnell von klassischen Songstrukturen und mutiert mit ihrer ganz speziellen Wall Of Sound-Electronica zu reinen Klangforschern. "Succour", das 1995 bei Warp erscheint, orientiert sich mit seinen geloopten Gitarren-Feedbacks, seinen Polyrhythmen und seinem streng experimentellen Minimalismus bereits stark an Warp-Acts wie Aphex Twin oder Autechre.

Ihr letztes Konzert in Originalbesetzung spielen Seefeel 1997 mit Boards Of Canada in London, ein Jahr zuvor erscheint mit dem freigeistigen, effektüberladenen "CH-VOX" das dritte und vorläufig letzte Album der Band. Man löst sich auf, auch, weil Britpop in England Acid und dem Warp-Sound in der Gunst bei den Jugendlichen den Rang abgelaufen hat. Daraufhin orientiert sich auch das Label um, später werden unter anderem Maximo Park gesignt.

Fracture Aktuelle Videos

Die Mitglieder von Seefeel widmen sich daraufhin neuen Projekten. Justin Fletcher, Daren Seymour und Sarah Peacock gründen Scala und spielen eine Mischung aus Industrial und Pop. Erst als ihr mittlerweile zum Klassiker avanciertes Debütalbum 2007 wiederveröffentlicht wird, tauschen Mark Clifford und Sarah Peacock nach gemeinsamen Interviewterminen wieder Songideen aus.

Die Leerstellen im Line-Up werden mit den Noise-Spezialisten Shigeru Ishihara und dem ehemaligen Boredoms-Drummer E-da komplettiert, sodass Seefeel 2009 zum 20. Geburtstag von Warp eine Live-Show in Paris spielen. Schließlich erscheint 2011 mit dem selbstbetitelten "Seefeel" das erste Album nach 14 Jahren Funkstille. Rauschhafte Electronica treffen darin auf durchdesignten Noise-Pop. So soll wohl auch Warp im 21. Jahrhundert klingen.

Alben

Seefeel - Seefeel: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2011 Seefeel

Kritik von Christoph Dorner

Für die Berliner Bohème und ihren elektroakustischen Salon. (0 Kommentare)

Videos

Fracture
  • Seefeel@MySpace

    See my feeling, it's MySpace!

    http://www.myspace.com/seefeelmyspace

Noch keine Kommentare