laut.de-Kritik

Liebenswert spätpubertär.

Review von

Spielzeugladen! Da leuchten die kindlichen Augen, also hinein in die bunte Märchenwelt. Es gibt so viel zu sehen. Staunend eine Märklin-Eisenbahn bewundern, sich mit einem Modell des Milan-Falken in der Hand als Han Solo fühlen. Ähnlich begeisterungsfähig agiert das Berliner Duo SDP. Ihre "Bunte Rapublik Deutschpunk" macht mächtig Laune als kirrer, nur vordergründig infantiler Streifzug durchs Musik-Wunderland.

Kinder an die Macht - nicht verwunderlich, dass das Album mit einem "Machtübernahme Maschine Intro" startet. Natürlich, "ohne einen einzigen Tropfen Blut zu vergießen". Eine verpeilte E-Gitarre vermengt sich mit einer Luftalarm-Sirene. Und schon verwandeln sich Vincent Stein und Dag alias SDP in Robbi und Tobbi und besteigen ihr Fliewatüüt zwecks Übernahme der musikalischen Weltherrschaft.

Das "Lied Für Die Fans Von Den Anderen Bands" wildert in den Hinterlassenschaften so unterschiedlicher Bands wie den Prinzen und den Ärzten. Fröhlicher Pop-Punk, ohne Anspruch auf Tiefgründigkeit, aber mit überbordendem Spaß am Spiel mit den Zitaten. Musikalisches Trash-TV, das aber häufiger Schmunzler hervorruft als entsprechende Fernseh-Shows.

Aus der Rap-Abteilung finden sich Eko Fresh, Weekend, Keule und Bass Sultan Hengzt mit ein zum gemeinsamen Spiel in der Sandkiste. Zu konträr? I wo. Das steigert nur den Unterhaltungswert der einzelnen Tracks. Hemmungslos spätpubertär: "Als Ich Mädchen Noch Scheiße Fand", begleitet vom fröhlichen Pluckern nicht unbekannter Trio-Casio-Sounds. Der "Candle Light Döner" begibt sich auf eine nur vordergründig sentimentale Rap-Reise zurück in die Vergangenheit, und dem Gedenken an eine verflossene Liebe: "Auch der Sekt von Kaisers hat geschmeckt / wenn Du dabei warst".

Das "Arschloch" bedient sich ebenso ungeniert an "Männer Sind Schweine"-Rhythmen der Ärzte wie später die Erkenntnis "Wer Ficken Will Muss Freundlich sein". "Hätte Hätte Fahrradkette" zelebriert die nostalgische Wiederauferstehung des Fifties-Teenbeat. Ohrwurmverdächtig inszeniert, belegen SDP gekonnt, welch hohen Unterhaltungswert mit leichter Hand angegangener Pop besitzen kann. Brachialer Hosen-Rock findet seine - gekonnte - Entsprechung in "Mach Mal Platz Für Dich Selber".

Kaum verwunderlich, dass bei all der hemmungslos ausgelebten Zitierfreudigkeit mit Extrabreits "Hurra, Hurra, Die Schule Brennt" sogar ein waschechtes Cover den Weg aufs Album findet. Aber SDP betätigen sich nicht als abgeschmackte Wiederkäuer: Der alte NDW-Kracher erfährt dank neuer Textpassagen einen geglückten Transfer in die Schulrealitäten der Neuzeit.

Eine Zeile wie "Keiner weiß / wie der Lehrer heißt / sie nennen ihn nur / Du Opfer" bringt dabei den Zeitgeist treffender auf den Punkt als manch halbgare politische Diskussion. "Die Hausaufgaben / sind nicht runtergeladen / die sind selber gemacht / ich schwör drauf". Die Raps von Bass Sultan Hengzt fügen sich wirkungsvoll und trefflich mit ein in den Song-Neuaufbau. Die einstige NDW-Spaßanarchie wandelt sich bei SDP hier in eine fast schon zynische Bestandsaufnahme.

Trackliste

  1. 1. Machtübernahme Maschine Intro
  2. 2. Hände Hoch!
  3. 3. Lied Für Die Fans Von Den Anderen Bands
  4. 4. Mittelfinger
  5. 5. Als Ich Mädchen Noch Scheiße Fand
  6. 6. Candle Light Döner
  7. 7. Tanz Aus Der Reihe!
  8. 8. Chef Skit, Pt. 2
  9. 9. Arschloch
  10. 10. Hätte Hätte Fahrradkette
  11. 11. Waffenschein
  12. 12. Mach Mal Platz Für Dich Selber
  13. 13. Die Olle Mit Der Macke
  14. 14. Hurra, Hurra, Die Schule Brennt
  15. 15. Wer Ficken Will Muss Freundlich Sein
  16. 16. Wegen Dir
  17. 17. Machtübernahme

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Sdp - Bunte Rapublik Deutschpunk €9,99 €3,95 €13,94
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Bunte Rapublik Deutschpunk €16,99 €2,99 €19,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT SDP

Hinter Stonedeafproduction, besser bekannt unter dem Kürzel SDP, stecken die Musiker Vincent Stein und Dag. Zusammen bilden sie ein Musikduo, das sich …

2 Kommentare

  • Vor 3 Jahren

    Wow, eine SDP-Review, ich bin begeistert. Als Single-Band sind sie echt gut, aber auf Platte? Ne du, dafür haben sie einfach kein Händchen wenn sie mal ernste Themen ansprechen. Sie rutschen zu leicht in den 08/15 Kitsch Rock/Pop mit Rapversatzstücken ab. Aber „Ne Leiche“, „Die Nacht von Freitag auf Montag“ oder das nach wie vor geniale „Hast du mal ein Problem“ sind geile Lieder.

  • Vor 3 Jahren

    Die haben schon immer erste Themen angesprochen falls dir das nicht aufgefallen sein sollte.
    Meist sehr stark mit Ironie und Sarkasmus gefüllt, allerdings ist das nunmal eine gute Methode, das die heutzutage doch oft desinteressierten Menschen auch mal zuhören.

    Irie Revoltes macht es doch ähnlich, ernste Themen in fröhliche Songs verpacken.

    SDP setzt oft nochmal einen drauf und macht es eben wirklich zur spaßigen Nummer und man muss schon mehrmals hinhören um so einige Anspielungen auch richtig zu verstehen.

    Ich persönlich bin bisher von allen Alben auf ihre eigene Weise fasziniert und feiere die Band besonders Live total!