Porträt

laut.de-Biographie

RocketNumberNine

Die Faszination des Musikmachens zieht die Londoner Brüder Ben and Tom Page schon früh in den Bann. Doch nicht der schnelle Chartserfolg ist ihr Ziel. Vielmehr begeben sich die zwei auf eine persönliche Erkundungsreise, bei der sie gängige Konventionen von Anfang an außer Acht lassen und dem Improvisieren einen hohen Stellenwert einräumen.

RocketNumberNine - MeYouWeYou Aktuelles Album
RocketNumberNine MeYouWeYou
Wüste Sounds und toughe Beats.

Während Tom die Drumparts übernimmt, erkundet Ben mit dem Keyboard verschiedenste Klangwelten. Um 2005 herum geben sie sich den Namen RocketNumberNine und machen sich mit ihren Fertigkeiten einen Namen nicht nur in der Londoner Szene.

Soundfrickler Kieran Hebden aka Four Tet zeigt sich begeistert von der musikalischen Potenz der zwei und nimmt sie als Begleiter 2010 mit auf Tour. Auf seinem eigenen Label Text Records gibt er ihnen die Chance, die EP "Matthew & Toby" zu veröffentlichen - mit durchschlagendem Erfolg: 2011 treten RocketNumberNine im Vorprogramm von Radiohead auf, nach einer Einladung von Thom Yorke höchstpersönlich.

2013 zeigen sich Ben und Tom besonders rührig. Nach einer weiteren EP-Zusammenarbeit mit Four Tet erscheint unter dem Titel "MeYouWeYou" im August der erste eigene Longplayer. Und ein weiterer hochkarätiger Name steht zur Kollaboration mit dem unorthodoxen Duo bereit: denn Neneh Cherry arbeitet an ihrem Comeback.

Als musikalische Einflüsse nennen Ben und Tom Detroit, London, Afrika und eine Menge darüber hinaus - was man ihrer Musik, mal sphärisch, mal höchst tanzbar, stets anmerkt. RocketNumberNine sprengen mit lässiger Hand Genregrenzen zwischen Rock, Pop, Jazz und Elektro, ohne sich dabei in ziellosem Experimentieren zu ergehen - ganz im Gegenteil.

Alben

Noch keine Kommentare