Porträt

laut.de-Biographie

Rock Rainer

Die 2005 gegründete Band Rock Rainer ist unter verschiedenen Pseudonymen aktiv, etwa Kreissäge, Supergaul und KuschelRock Rainer. Jedes dieser Pseudonyme steht für eine eigene Musikrichtung.

Rock Rainer steht für Synthie-Elektropop, Kreissäge wiederum für eine Mischung aus Dance, Electronic, Hip Hop und Pop. Der Name KuschelRock Rainer spricht für sich, aber für das mit Abstand abstruseste Genre steht Supergaul, laut Eigenauskunft: "Brachial-Comedy im Elektro-Trash-Pop-Schlager-Kleid".

Das selbst aufgezogene Label Rummelplatz Musik, bei dem diese Musik erscheint, nimmt übrigens nur Mitglieder von Rock Rainer unter Vertrag. Die da heißen Edelprolet, DJ Clark Cable, Sarah Jewoh, Timo Beil, Flowmeister, Karl Lauer und Flying Bob.

Seit ihrem Karrierestart haben Rock Rainer mehr als 350 Konzerte im deutschsprachigen Raum zum besten gegeben, unter anderem mit Deichkind, Seeed oder Blumentopf. Das Debüt von Rock Rainer wurde 2006 unter dem Titel "Schlechte Songs Für Schlechte Menschen" veröffentlicht, mittlerweile ist es ausverkauft und nur noch als Gratis-Download erhältlich.

Die "Beats" bestehen hautsächlich aus Techno-Elementen und Pieps-Geräuschen, was, aber teilweise durch die Texte wieder wett gemacht wird. Die sind zwar größtenteils völlig sinnlos, haben dadurch aber einen großen Unterhaltungswert. Zum Beispiel "Mein Vater ist ein Warlord, ich hab ihn trotzdem lieb" - der Titel verrät schon alles.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare