Porträt

laut.de-Biographie

Supergaul

Das Künstlerkollektiv Supergaul besteht aus Bier Wolfram, Uschi und Axel H. und liefert nach eigenen Angaben den "einzigen gesellschaftlich anerkannten Grund für Selbstmord".

Im Jahre 2011 gegründet, verortet sich das Trio musikalisch zwischen Elektropop, Trash und Comedy. Ihr Label Rummelplatzmusik merkt ergänzend eine Klassifikation der Musik "irgendwo zwischen Avantgarde und halt dein Maul" an und wirbt mit dem Slogan: "So emotional kann schlechte Popmusik sein."

So machen vor allem Humor, Selbstironie und Gesellschaftskritik das künstlerische Schaffen des Trios aus. Nach Auftritten in Lokalitäten in Landau und Karlsruhe bringen Supergaul im Dezember 2012 ihr 17 Songs umfassendes Debüt "Eigentlich Wollte Ich Klein, Aber Dann Kam Gross" heraus. Supergaul selbst preisen es als das "grenzwertigste Album des Jahres" an.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare