Porträt

laut.de-Biographie

Readymade

Eine neue englische Hoffnung am Britpop-Himmel? Das könnte man meinen, wenn man sich das Debut-Album "It Doesn't Make Sense" von Readymade anhört. Aber weit gefehlt. Hinter dem britisch klingenden Namen und den englischen Texten stehen vier Jungs aus dem schönen Wiesbaden: Zachary Johnson (Gesang, Gitarre), Steffen Hardt (Gitarre), Chris Adelhütte (Bass, Keyboard) und Udo Masshoff (Schlagzeug). Die vier spielen mittlerweile schon seit sieben Jahren zusammen und freuen sich darüber, dass sie es mit der Band soweit geschafft haben. Sänger und Frontman Zachary: "Ich hoffe wirklich, dass es Leute gibt, die sich in irgendeiner Form mit unserer Musik identifizieren können. Musik sollte etwas Emotionales sein und solange es Zuhörer gibt, die uns zuhören, weiß ich, dass unsere Musik nicht sinnlos ist."

Hurricane / Southside: Topacts und begeisterte Fans Aktuelle News
Hurricane / Southside Topacts und begeisterte Fans
Am Wochenende bestachen die Festivals im Süden (Southside / Neuhausen) und im Norden Deutschlands (Hurricane / Scheeßel) ihr Publikum mit viel Sonne.

In einem viel zu kleinen Proberaum spielten sie zunächst vor einem viel zu kleinem Publikum in lokalen Clubs und Jugendzentren. Im November 1997 hatten sie dann die Chance, mit der Gruppe Cake quer durch ganz Europa ("I will survive") zu touren und sich einem breiteren Publikum zu präsentieren.

Gefühle und Emotionen bestimmen die Musik von Readymade: Der ganz normale Frust, die ganz normalen Freuden und die ganz normalen Wünsche. Das fühlt man schon bei der ersten Single-Auskopplung "All These Things". Ein Ohrwurm mit heftigem Gitarrensound. Der Song wurde im Radio rauf und runter gespielt und das Video rotierte auf sämtlichen Musikkanälen.

Der Alltag, den die Wiesbadener leben, leben müssen, bestimmt ihre Texte, wovon man sich auch auf der Nachfolgesingle "When I Grow Up" überzeugen konnte. Die Platte nahmen sie mit dem Produzententeam Galore auf, die auch schon mit The Notwist, Sharon Stoned und Naked Lunch zusammen arbeiteten.

Readymade - The Feeling Modified Aktuelles Album
Readymade The Feeling Modified
Vom überproduzierten Bombast-Berg fließt nur lauwarmes Geplätscher.

Mit einem größeren Budget und dem selben Produzenten-Team in der Tasche präsentierten Readymade 1999 ihr zweites Album "Snapshot Poetry". Mit ihrem eigenen Sound und auch einigen gewagten Experimenten spielen sie auf dieser Platte Stücke vor, die in einem viel kürzeren Zeitraum geschrieben wurden, als auf ihrem Debüt. Momentaufnahmen, so auch der Titel des Albums. Die Harmonie in der Band spielt dabei sicherlich auch eine große Rolle. In den sieben Jahren gab es nie richtig Zoff. Zachary, Chris, Steffen und Udo verbringen mehr Zeit miteinander, als mit ihren Frauen oder Freundinnen.

Bei so viel Aufgeschlossenheit kam es auf dem Album "Snapshot Poetry" auch zu einer Zusammenarbeit mit Micha Acher von The Notwist und Azar Lee: "Lucio" ist ein Song mit Streicher-Arrangements, die vom Munich String Orchestra in Töne verwandelt wurden. Neben der Musik interessieren sich die Jungs auch für Kino und Fußball. "Supernatural", die erste Single-Auskopplung des aktuellen Albums wurde als Titelsong für die deutsche Komödie "Fußball ist unser Leben" verwendet. Ein lustiger Ruhrpottfilm rund ums Leder und nicht nur was für Schalke Fans.

Mittlerweile konnte man Readymade auf vielen Festivals, Clubs und als Support, u.a. für Travis und Bush bewundern. Und auch in Zukunft wird die Band aus Wiesbaden ganz sicher mit vielen Konzertplakaten die Stadtmauern Deutschlands farbiger erscheinen lassen.

News

Alben

Videos

Day 2
You Call It Trash We Call It Rock´n Roll
The Graduate
  • Homepage

    Die Jungs zum Anklicken.

    http://www.readymade.de

Noch keine Kommentare