Porträt

laut.de-Biographie

Prisma

Es ist Frühjahr in Zürich, als sich Sänger Michael Luginbühl, Gitarrist/Sänger Valentin Grendelmeier, Basser Marc Müllhaupt und Drummer Andi Wettstein dazu entschließen, unter dem Namen Prisma fortan den progressiven Klängen der Rockmusik zu frönen. Gerade mal ein halbes Jahr verbarrikadiert sich das Quartett im Proberaum, ehe sie im Herbst 2002 ihr erstes Konzert in ihrer Heimatstadt geben und schon damals eine ganze Anzahl an Fans begeistern.

Prisma - You Name It Aktuelles Album
Prisma You Name It
Ein Zehngänge-Menü für Prog-Fans.

Schon allein um sich selbst ein Bild davon zu machen, wie man im Vergleich mit anderen Bands abschneidet, nehmen sie an unterschiedlichen Music-Contests teil und gehen aus dem Badener Newcomer-Bandwettbewerb Ende 2003 als Sieger hervor. Inzwischen haben sie auch ein 5-Track-Demo aufgenommen, das sie bei ihren Auftritten und über die Homepage vertreiben.

Das sorgt auch bei den Medien für Interesse, und nach und nach machen sich Prisma nicht nur in der Schweiz, Österreich und Deutschland einen Namen, sondern sogar in Bosnien. Zahlreiche weitere Auftritte vergrößern ihre Fanschar immer mehr, die bald auch beginnt, nach einer offiziellen Veröffentlichung zu fragen. So geht es im Frühjahr 2006 endlich wieder ins Studio, um dort mit den Aufnahmen zu ihrem Debüt zu beginnen.

"Collusion" entsteht komplett in Eigenregie, von den Aufnahmen, bis hin zum Mix. Das heißt aber nicht, dass man deswegen minimalistisch gearbeitet hätte. Viel eher haben sich Prisma beim Opernhaus Zürich ein paar Streicher für die Aufnahmen ausgeliehen und das Album zum Mastern zu Howie Weinberg (Mars Volta/Smashing Pumpkins/Young Gods) nach New York geschickt. Mittlerweile haben sie Gigs im Vorprogramm von Gotthard über Waltari bis hin zu Atomic Bitchwax gespielt und mit dem auf visuelle Effekt spezialisierten Team der Pixel Punx eine tolle Liveshow ausgearbeitet.

Ende Juli 2007 findet "Collusion" auch den Weg über Galileo Records offiziell in die Läden und ist somit international erhältlich. Mitte April stehen mal wieder ein paar Dates in Deutschland an. Auch für Festivalauftritte werden die Schweizer gebucht.

Daneben arbeiten Prisma an neuem Material, das aber erst 2012 das Licht der Welt erblickt. Laut eigener Aussage liegt dies am Perfektionismus der Bandmitglieder. Das hört man "You Name It" definitiv an.

Alben

  • Prisma

    Offizielle Homepage.

    http://www.prismaband.ch
  • Prisma@MySpace

    Watch my rays, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/prismaband

Noch keine Kommentare