Porträt

laut.de-Biographie

Paula

Paula, lat. "die Kleine" - einen Vornamen, den junge Eltern wieder vermehrt ihren Töchtern geben, haben Sängerin Elke Brauweiler und Multiinstrumentalist Berend Intelmann für ihr musikalisches Kind ausgewählt. Passend, denn die Retro-Modernität des Namens trifft die Musik des Berliner Pop-Paars exakt.

Ihr Debut-Album "Himmelfahrt" zitiert die NDW oder britischen New Wave und enthält dennoch frischen, zeitgemäßem Elektro-Pop. Mit der ersten Singleauskopplung "Als Es Passierte" landen die zwei Anfang 2000 einen ansehnlichen Underground-Frühlingshit und werden gar durch einen Remix des Plastik-Pop-Gottes Andreas Dorau geadelt.

Elke Brauweiler, die zauberhafte Stimme Paulas, begann ihre Musik-Karriere klassisch: Mit acht Jahren lernt sie Geige spielen, dann Bratsche, Klavier und Gesang im Chor. Später kommt sie vom klassischen Weg ab, hört Grunge, Rave und Britpop. 1992 zieht sie aus dem beschaulich-badischen Offenburg nach Berlin, und tingelt dort als Backround-Sängerin mit verschiedenen Bands durch die Clubs. Berend Intelmann startet seine musikalische Laufbahn als Schlagzeuger, widmet sich später aber zunehmend der elektronischen Klangerzeugung. Kennen und lieben gelernt haben sich die zwei Musiker 1997 auf einem Konzert der Pet Shop Boys. Legenden, die das Leben schreibt ...

Entdeckt werden Paula vom Hamburger Indie-Label Marina, das Debut-Album entsteht Anfang 1999, muss aus Plattenfirmenpolitik-Gründen jedoch mehr als ein Jahr auf die Veröffentlichung warten. An Frische hat es dadurch aber nichts verloren, im Gegenteil. Paula ernten reichlich Kritikerlob und werden zwei Mal für den "Echo"-Award nominiert - 2001 für den Nachwuchspreis und 2002 als beste "Künstlerin national" (sic!).

Auch live instrumentiert funktioniert der Paula-Sound. Unterstützt vom Gitarristen Arne Krüger erspielen sie sich mit zahlreichen sympathisch-punkigen Auftritten eine ansehnliche Fan-Gemeinde, die mit den im Jahresrhythmus erscheinenden Folgealben "Liebe" und "Warum Berlin" weiter wächst. Und auch sonst bleiben die Zwei hyperaktiv: Berend veröffentlicht ein Solo-Album und Elke leiht ihre Stimme dem Nebenprojekt Commercial Breakup. Hauptsache bleibt jedoch das gemeinsame musikalische Kind, die Kleine.

Dann wird es erst einmal still um Paula. Behrend widmet sich wieder Solo-Eskapaden ("Frühes Frühstück"), Elke ist auf Bosses Scheibe "Kamikazeherz" zu hören ("Novemberregen").

Behrend scheint dann irgendwann die Nase voll zu haben und verlässt Paula. Oder doch nicht? So ganz von der Kleinen kann er anscheinend nicht lassen, denn für das im Oktober 2005 erscheinende "Ruhig Blut" steuert er Ideen zum Songwriting bei, und auch hinter den Reglern steht er wieder.

Bei dem 2008er "So Wie Jetzt" trennen sich die Wege von Intelmann und Brauweiler vorerst. Neben Elke stehen nun Daniel Baumann (Bass, Gitarre, Keyboard) und Marco Barotti (Schlagzeug) im Line-Up der Band. Hernach wird es stiller. Erst im Herbst 2013 macht die Meldung die Runde, dass Paula in der Besetzung Brauweiler/Intelmann mit der Ergänzung um Benja Schlez am Schlagzeug wieder am Start sind und an einem neuen Album feilen, das im Februar 2014 erscheint.

Interviews

Alben

Paula - Ruhig Blut: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2005 Ruhig Blut

Kritik von Alexander Cordas

Über Befindlichkeiten, Sehnsüchte und irgendwas Französisches ... (0 Kommentare)

Paula - Liebe: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2001 Liebe

Kritik von Rainer Henze

Liebe. Schön. Schlicht. Elegant. Pop auf den Punkt. (0 Kommentare)

Paula - Himmelfahrt: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 5 Punkte

2000 Himmelfahrt

Kritik von Rainer Henze

Ganz große elektronische Pop-Hits für den Summer in the City (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Liebe live Fotos vom Auftritt im Kölner Prime Club am 7. Mai 2001.

Fotos vom Auftritt im Kölner Prime Club am 7. Mai 2001., Liebe live | © LAUT AG (Fotograf: Rainer Henze) Fotos vom Auftritt im Kölner Prime Club am 7. Mai 2001., Liebe live | © LAUT AG (Fotograf: Rainer Henze) Fotos vom Auftritt im Kölner Prime Club am 7. Mai 2001., Liebe live | © LAUT AG (Fotograf: Rainer Henze) Fotos vom Auftritt im Kölner Prime Club am 7. Mai 2001., Liebe live | © LAUT AG (Fotograf: Rainer Henze) Fotos vom Auftritt im Kölner Prime Club am 7. Mai 2001., Liebe live | © LAUT AG (Fotograf: Rainer Henze) Fotos vom Auftritt im Kölner Prime Club am 7. Mai 2001., Liebe live | © LAUT AG (Fotograf: Rainer Henze) Fotos vom Auftritt im Kölner Prime Club am 7. Mai 2001., Liebe live | © LAUT AG (Fotograf: Rainer Henze)

Termine

Mi 23.04.2014 Frankfurt (Sankt Peter)
Do 24.04.2014 Dresden (Scheune)
Sa 26.04.2014 Münster (Gleis 22)
So 27.04.2014 Hamburg (Prinzenbar)

Noch keine Kommentare