Porträt

laut.de-Biographie

Olive

Am Anfang stehen Robin Taylor-Firth von Nightmare On Wax und Tim Kellett, seines Zeichens Keyboarder und Trompeter bei Simply Red. Diese beiden beschließen 1994, gemeinsam Musik zu machen und begeben sich auf die Suche nach einer Sängerin. Fündig werden sie schließlich in Ruth-Ann Boyle, die Kellet bereits von Aufnahmen für Samples kannte.

Im Keller von Tim Kellet produzieren sie erste Demotapes, darunter auch eine Version ihres #1 Hits "You're Not Alone". Ein knappes Jahr später klappt es dann auch mit der Plattenfirma - Olive können einen Majorvertrag an Land ziehen. Man macht sich an die Produktion des ersten Albums - "Extra Virgin". Im Sommer 1996 werden dann die ersten Singles veröffentlicht, es gelingt jedoch keiner, auch nur unter die Top 40 zu kommen. Im Frühjahr 1997 versucht man es noch einmal, mit denselben Singles und siehe da, "You're Not Alone" schafft es zumindest in Großbritannien auf Platz 1 der Charts. Auch das Album verkauft sich sehr gut, Olive haben es mit ihrer Mischung aus Trip Hop und Pop geschafft.

Ein Jahr später verabschiedet sich Robin Taylor-Firth, da ihm der Trubel um die Band zu groß wird. ("To remain in the studio and out of the spotlight.") Auch mit ihrem Plattenlabel brechen Olive, beginnen jedoch kurz darauf mit den Aufnahmen für den Nachfolger. Auch ein neuer Plattenvertrag lässt nicht lange auf sich warten. Madonna sieht Olive bei einem Auftritt in einem Club und ist so angetan, dass sie den beiden einen Vertrag bei ihrem Label "Maverick" anbietet. Bis das neue Album schließlich erscheint, vergeht allerdings noch einmal eine ganze Weile. Darf man sich in den USA bereits im Frühjahr 2000 die Platte kaufen, dauert es in Europa noch bis zum Herbst desselben Jahres.

Alben

Olive - Trickle: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 5 Punkte

2000 Trickle

Kritik von Stefan Friedrich

Sanft, einschmeichelnd, angenehm, mit einer Prise Melancholie. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare