Porträt

laut.de-Biographie

Nightfall

Die griechische Metal-Band Nightfall kann man mit Fug und Recht als Spielweise von Sänger und Bassist Efthimis Karadimas bezeichnen. Der Mann gründet die Combo 1991 in Athen und ist die Jahre über die einzige, bleibende Konstante.

Zusammen mit den beiden Gitarristen Chris Adamou und Mike Galiatsos, sowie Drummer Kostas Savvidis gründet er die Band und hält die Besetzung bis 1999 auch konstant. Bereits kurze Zeit nach dem ersten Demo tritt das französische Label Holy Records an die Band heran und veröffentlicht 1992 das Debüt "Parade Into Centuries". Musikalisch bewegen sie sich darauf irgendwo zwischen Doom und Death Metal.

Auf den nächsten Scheiben "Macabre Sunsets" und "Athenian Echoes" fließen mehr und mehr Black Metal-Klänge in den Sound der Griechen, ehe sie auf "Lesbian Show" auch mit Gothic und Dark-Sounds liebäugeln. Entsprechend den finnischen Vorbildern dieser Sounds, nehmen sie auch zum ersten Mal außerhalb ihrer Heimat ein Album in Finnland auf. Auf der 1999 erscheinenden EP "Electronegative" ist vom anfänglichen Death Metal nichts mehr zu hören. Eher sind Vergleiche mit einer Band wie Lake Of Tears angebracht.

Als im selben Jahr auch "Diva Futara" erscheint, ist außer Efthimis und Mike niemand mehr von der ursprünglichen Besetzung dabei. Doch auch er bleibt die folgenden Jahre auf der Strecke und als sich Nightfall nach vier Jahren Abstinenz mit "I Am Jesus" zurückmelden, hat sich Efthimis mit Gitarrist Bob Katsionis (Septic Flesh/Firewind) und Drummer George Kollias (Nile/Sickening Horror) zwei recht bekannte Musiker in seinen Reihen. Mittlerweile sind sie beim griechischen Black Lotus Label gelandet, bleiben ihrer musikalischen Ausrichtung aber treu.

Ein weiteres Album mit dem interessanten Titel "Lyssa: Rural Gods And Astonishing Punishments" folgt 2004, doch zwei Jahre später ist erst einmal Schicht im Schacht. Vor allem Bob und George widmen sich ihren anderen Bands und Projekten. Efthimis zieht sich aus dem Musicbiz zunächst zurück und arbeitet nur noch sporadisch an neuen Songs. Erst, als Keyboarder Stathis Kassios, der schon früher live ausgeholfen hat) Efthimis den amerikanischen Gitarristen Evan Hensley vorstellt, kommt so langsam wieder Leben in Nightfall.

Mit dem deutschen Drummer und Produzenten Jörg Uken ist der Sänger schon länger in Kontakt und so beschließen sie Ende 2009 die Band zu reaktivieren. Mit den neuen Songs überzeugen sie Metal Blade Records, die Ende August 2010 mit "Astron Black And The Thirty Tyrants" das neue Album veröffentlichen.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare