Porträt

laut.de-Biographie

My Excellence

Die vier Österreicher von My Excellence haben sich als Rock-Formation der Synthese von E- und U-Musik verschrieben. Kopf der Band ist der am 23. Juni 1980 in Wien geborene Sänger und Musiker Richie Ulmer.

Bereits im Alter von vier Jahren erhält er vom Großvater einen Flügel geschenkt, der tief mit der Vergangenheit verwoben ist: Das Instrument wurde vor rund 200 Jahren vom Klavierbauer Conrad Gread eigens für den berühmten Klassik-Komponisten Ludvig Van Beethoven hergestellt.

Kein Wunder, dass in den darauffolgenden Jahren klassische Musik für Richie das zentrale Thema darstellt: Bis er - mit 13 Jahren - erstmals ein Oasis-Konzert besucht. Die musikalischen Vorlieben erweitern sich, Richie kauft sich eine Epiphone-Gitarre und beginnt eigene Songs zu schreiben und gründet seine erste Band. Für ihn bleiben Klassik und Rock keine unvereinbaren Pole, und er beginnt, beide Bereiche zu verbinden.

Passende Begleiter findet er in den befreundeten Musikern Michael Pint, Chris Kolasinski und Paul Schneider, die über reichhaltige Erfahrung in Sachen Band verfügen. Selbst geschriebene Songs kombinieren My Excellence mit Werken klassischer Komponisten, darunter Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart oder Johann Strauss. In Verbindung mit Rock, Punk und auch einer Prise Pop entsteht ein interessantes Klanggebilde, bei dem die Klassik nie als Fremdkörper wirkt: Um bekannte Melodieparts herum entstehen brandneuere Songs.

Rund zwei Jahre dauert die Arbeit am Debüt "Pomp's Not Dead", das im Mai 2009 erscheint. Zwischendurch treten sie als Vorband u.a. mit Ich + Ich auf. Zu seinem Musikverständnis erläutert Richie: "Es muss sich nicht gegenseitig ausschließen, Rockfan und Klassikliebhaber zu sein, erst Recht nicht für einen jungen Musiker - so freaky das auf andere auch wirken mag."

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare