Porträt

laut.de-Biographie

Muff Potter

"Muff Potter", dieser Name klingt seltsam vertraut. Allerdings liegt die Gründung der Band 9.5.1993 lange vor dem Hype um einen kleinen, bebrillten Kinderschwarm aus der Feder von Joanne K. Rowling. Muff Potter stehen für "Angry Pop Music" oder auch "Musik für Mädchen". Das Quartett stammt zwar aus Rheine, ist inzwischen in Münster und Berlin zu Hause angekommen, klingt aber trotz Nordrhein-Westfalen recht oft nach Hamburg.

Muff Potter: 'Angry Pop-Band' löst sich auf
Muff Potter 'Angry Pop-Band' löst sich auf
Muff Potter haben sich aufgelöst. Auf ihrer Internet-Seite gab die Angry Pop-Band heute ihre Trennung und Gründe dafür bekannt.
Alle News anzeigen

Zur Zeit der Gründung sind Thorsten "Nagel" Nagelschmidt (Gesang, Gitarre), Dennis Scheider (Gitarre, Gesang), Thorsten "Brami" Brameier (Schlagzeug und der später dazustoßende Dominic "Shredder" Laurenz (Bass) noch von der sogenannten Volljährigkeit entfernt. Der jugendliche Horizont genügt jedoch um von Beginn an mit dem eigenen Label "Huck's Plattenkiste" die Kontrolle über das eigene Werk zu sichern. Punkrock ist demnach nicht nur die musikalische Richtung, sondern auch die Auffassung rund um die Jungs. 1994 gibt es auf den Konzerten quer durch die Juzen Deutschlands das Demotape "Bambule". 1996 erscheint das selbstbetitelte "Muff Potter" auf LP. Ein Jahr später veröffentlichen sie mit "Schrei, Wenn Du Brennst" erstmals ein Album im CD-Format.

Muff Potter, die viele Fanzines von der ersten Veröffentlichung an als Referenz für andere deutsche Produktionen heranziehen, kommt auch mit den nächsten zwei Platten "Bordsteinkantengeschichten" (2000) und ""Heute Wird Gewonnen, Bitte." (2003) nicht über den Status als Szene-Geheimtipp hinaus. Der Überlieferung nach war Berühmtheit aber auch nicht das erklärte Ziel, anders etwa als bei Die Ärzte .

Gerade FarinBelaRod steigerten zwischenzeitlich den Bekanntheitsgrad der Band, indem sie sie als Support buchten. Aber auch abseits der großen Bühnen erspielt sich Muff Potter auf über 400 Konzerten einen Status, der letztendlich die verdiente Aufmerksamkeit eines Majors nach sich zieht. Mit Universal als Partner erscheint im Oktober 2005 das fünfte Album "Von Wegen".

Muff Potter - Gute Aussicht
Muff Potter Gute Aussicht
Reichlich Textmaterial für die Uni-Toilette.
Alle Alben anzeigen

In guter alter Tradition bespielen die Vier weitere rund 100 Club- und Festivalbühnen. Allmählich zahlt sich auch die Entscheidung für die Musikerkarriere aus. Dennis verdingt sich stetig mehr als Produzent und Komponist für Theater, Film und Fernsehen. Brami steigt nur noch aus Überzeugung als Fensterputzer auf die Leiter und probiert sich als Schauspieler (Arbeitstitel: "Lucky Sheep") und Nagel spielt solo mit Akustik-Gitarre als Freunde Der Nacht/Ruhe. Noch dazu kompiliert er seine Notizen, die sich über die Jahre angesammelt haben.

Hieraus entsteht der Roman "Wo Die Wilden Maden Graben", den er auch auf eigener Lesetour präsentiert. Auf Solitary Man Records, dem japanischen Label von Ingo Knollmann (Donots), erscheint im Juni 2006 "Von Wegen" im englischsprachigen Gewand und unter anderem Namen "My Huckleberry Friend".

In den Pausen zwischen den Sommerfestivals ziehen sich Muff Potter in ein Ferienhaus im Emsland für neue Aufnahmen zurück. Sobald dort ein Song aufs Band gelangt, widmen sie sich neuen Melodien. Mit 20 Liedern im Gepäck beginnt die Produktion für ihr sechstes Album. Letztlich landen elf Songs auf dem im Mai 2007 erscheinenden "Steady Fremdkörper". Wie schon beim Vorgänger produziert erneut Nikolai Potthoff und mischt Jem. Selbstverständlich bestreiten Nagel und Co. rund um den Veröffentlichungstermin weitere Konzerte, so dass die 1.000er Marke nicht mehr lange auf sich warten lassen wird.

Für Literatur-Fans ist der Bandname übrigens ein alter Hut. Auch bei Erwähnung von "Huck's Plattenkiste" sollten Bücherwürmer nur kurz gestutzt haben. Muff Potter heißt nämlich auch der unschuldig des Mordes angeklagte Landstreicher in einem bekannten Roman von Mark Twain: "Die Abenteuer des Tom Sawyer".

Im Herbst 2007 begibt sich die Band mit Ex-Hot Water Music-Sänger Chuck Ragan im Vorprogramm auf Tour. Diese Zusammenarbeit erweist sich als derart fruchtbar, dass beide Seiten beschließen, füreinander ins Studio zu gehen. Muff Potter covern "The Boat", den Opener von Ragans Solodebüt "Feast Or Famine". Ragan nimmt sich im Gegenzug "Bring Dich Doch Selbst Nach Haus" vom Album "Von Wegen" vor, daraus wird "See Yourself To The Door".

Im Berlin-Neuköllner Studio "Chez Cherie" aufgenommen, erscheint die Split-Aktion als 7", die limitiert und von Hand nummeriert nur während der gemeinsamen Tour vertickt wird.

News

Alben

Videos

Allesnurgeklaut
Alles was ich brauch
Wunschkonzert
Fotoautomat

Fotogalerien

Muff Potter + Chuck Ragan Muff Potter im KuLa in Konstanz (Support: Ex-Hot Water Music Frontman Chuck Ragan)

Muff Potter im KuLa in Konstanz (Support: Ex-Hot Water Music Frontman Chuck Ragan), Muff Potter + Chuck Ragan | © laut.de (Fotograf: Oliver Lambrecht) Muff Potter im KuLa in Konstanz (Support: Ex-Hot Water Music Frontman Chuck Ragan), Muff Potter + Chuck Ragan | © laut.de (Fotograf: Oliver Lambrecht) Muff Potter im KuLa in Konstanz (Support: Ex-Hot Water Music Frontman Chuck Ragan), Muff Potter + Chuck Ragan | © laut.de (Fotograf: Oliver Lambrecht) Muff Potter im KuLa in Konstanz (Support: Ex-Hot Water Music Frontman Chuck Ragan), Muff Potter + Chuck Ragan | © laut.de (Fotograf: Oliver Lambrecht)

Noch keine Kommentare