Porträt

laut.de-Biographie

Ms Dynamite

So richtig weiß niemand, wo man die gute Miss einordnen soll. Von Soul und R'n'B über Garage und Hip Hop, jeder hat so seine eigenen Vorstellungen, in welche Schublade man sie denn stecken soll. Dass das sowieso nicht so wichtig ist, liegt auf der Hand, aber bezeichnend für ihren Stil und ihr Emporkommen in der britischen Musiklandschaft ist es dennoch.

AC/DC: Sänger rammt Ms Dynamite
AC/DC Sänger rammt Ms Dynamite
Bei einem Promi-Autorennen des britischen Senders Sky kam es zu einem heftigen Unfall: AC/DC-Frontmann Brian Johnson krachte von hinten in den Wagen Ms Dynamites, die daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
Alle News anzeigen

1981 kommt sie zur Welt und man kann sich vorstellen, dass das Leben für sie kein Zuckerschlecken ist, wenn man elf Geschwister hat und nur von der Mutter groß gezogen wird. Da ihre Mutter als Grundschullehrerin nicht unbedingt am Fleischtopf der Gesellschaft sitzt, muss sich Niomi McLean-Daley, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, selbst durchbeißen und schauen, wo sie bleibt. Ihre Mom unterrichtet Musik und besitzt eine Affinität zu Reggae und Soul und selbstredend färbt das auf die kleine Tochter ab. Im Song "Dy-na-mi-tee" schildert sie dies plastisch: "I remember all the house parties that took place / Bein' in my bed upstairs and we could still feel the base / And my cousins and my brothers we'd sit up all night / Listenin' 2 my family vibin' till the mornin' light."

Die ersten Schritte in Richtung Musik-Karriere macht sie justament, nachdem sie die Schule mit exzellenten Noten abschließt und den schon sicheren Studienplatz an der Sussex Universität zugunsten ihrer Laufbahn als Musikerin sausen lässt. Als Mitglied der So Solid Crew sammelt sie erste Erfahrungen und tut gut daran, sich baldigst wieder von ihnen zu verabschieden. Die Rabauken der Crew sind nämlich eifrig darum bemüht, ihre Karriere aufgrund von Gewalttätigkeiten und übelster Ghetto-Klischees in den Sand zu setzen. Die ersten eigenen Erfahrungen sammelt Niomi mit der Nummer "Boo!". Von Garage-DJ Jason Kaye produziert, macht die Single als White-Label im britischen Underground die Runde und wird letztendlich von London Records noch mal offiziell heraus gebracht, nachdem Kaye die Scheibe lizensiert.

Dieser Deal bereitet den Boden für das, was da noch kommen soll. Die Aufnahmen für das 2002 erscheinende Debüt "A Little Deeper" finden in Miami, New York und Jamaica statt - offensichtlich, dass nicht gekleckert, sondern geklotzt wird. Zusammen mit prominenten Produzenten wie unter anderem Salaam Remi (Fugees, Nas), der für seine Reggae-Färbung bekannt ist, arbeitet sie unter Hochdruck, auf Jamaica lässt sie sich ihre Songs von Tony und Dave Kelly veredeln. Heraus gekommen ist bei der ganzen Frickelei ein Album mit den unterschiedlichsten Einflüssen. Wie anfangs schon erwähnt, finden die verschiedensten Stile auf "A Little Deeper" Einlass, dem Publikum scheint es zu gefallen. Die erste Auskopplung "It Takes More" schafft fast den Sprung in die britischen Top Ten und ist maßgeblich für die Dynamite-Mania verantwortlich, die die Insel ab Mai 2002 heimsucht.

Ms Dynamite - A Little Deeper Aktuelles Album
Ms Dynamite A Little Deeper
Zündstoff mit positiver Botschaft.

Das Album sorgt für noch mehr Furore, der ganze Rummel gipfelt schließlich im September, als die Miss überraschend den Mercury Preis absahnen kann und dabei gestandene Größen wie The Streets und den Altmeister David Bowie ausstechen kann. Der Goldregen setzte sich schon im nächsten Monat mit den MOBO (Music Of Black Origin)-Awards fort, dort gewann sie die Auszeichnungen "Beste Single", "Bester Newcomer" und "UK Künstler des Jahres".

Nach einigen größeren Gigs, unter anderem bei der großen Stop-The-War-Demo im Hyde Park und beim Rock Against Rascism in Manchester, unterbrach Ms Dynamite ihren Senkrechtstart im Musikbiz für eine Babypause. Im Juli 2003 kam Niomis Sohn Shavaar zur Welt. Ein aufregendens Jahr mit dem kleinen Knirps - dann steht wieder die Fortsetzung ihrer Karriere auf dem Plan. Für ihr zweites Album "Judgement Days" arbeitet die Miss mit mehreren Produzenten zusammen, darunter auch Chink Santana, der bereits für Ashanti und Ja Rule an den Reglern drehte. Nach den zahlreichen Aufnahmesessions in Los Angeles, Irland und Schweden geht Ms Dynamites zweite Platte ab Oktober 2005 über die Theken.

News

Alben

Videos

Dy-Na-Mi-Tee
"Brother" (@AmaruDonTV Deepest Song Series)
MOBO Awards 2011 Backstage
Ms Dynamite MOBO Awards 2011 Red Carpet

Fotogalerien

Pressefotos Ganz schön explosiv!

Ganz schön explosiv!, Pressefotos | © Polydor (Fotograf: ) Ganz schön explosiv!, Pressefotos | © Polydor (Fotograf: ) Ganz schön explosiv!, Pressefotos | © Polydor (Fotograf: ) Ganz schön explosiv!, Pressefotos | © Polydor (Fotograf: )
  • Ms Dynamite

    Offizielle Seite, ganz schön heavy.

    http://www.msdynamite.co.uk/
  • Ms Dynamite Online

    Erste Fanpage im Netz. Sehr zu empfehlen für Leute, die auf Pop Ups nicht verzichten können.

    http://www.msdynamite.tk/

Noch keine Kommentare