Porträt

laut.de-Biographie

Mountaineer

Die Geschichte von Mountaineer aka Henning Wandhoff beginnt 1997 mit einem Vierspurgerät, 1-2 Gitarren, einem Leihbass, vielen Schüttel- und Rasselinstrumenten, einer Orgel vom Flohmarkt und einem Multi-Effekt-Gerät. Die ersten Aufnahmen entstehen im heimischen Wohnzimmer. 1998 startet Henning seine Karriere als Schlagzeuger der No-Country Gruppe Fink. Nebenbei arbeitet er weiterhin fleißig an seinen Zauberwerken zu Hause.

Mountaineer - Sleep And Me Aktuelles Album
Mountaineer Sleep And Me
Rhythmische Schwingungen im tropischen Baströckchen.

Das sympathische Schallplatten Label Sommerweg wird auf die wunderbaren Wandhoff Stücke aufmerksam, und somit erscheint 2003 das Vierspur-Solo-Debüt "Sunny Day". Die Veröffentlichung erfordert, nun das gesamte sommerfrische Material auch live auf der Bühne präsentieren zu können. Beim Release Konzert begleiten folgende Musiker und Musikerinnen Henning durch die Weite der amerikanischen Folkmusik: Katja Raine (ex-Fred Is Dead), Fiona McKenzie (Halma), Red (Missouri) und Volker Zander (Calexico). Von nun an sieht sich Mountaineer als vollständige Band, die während der ausführlichen Konzertreise, u.a. als Support von Calexico, mit Anna Bertermann, ebenfalls Halma und Oliver Stangl von Missouri an der Pedal Steel Guitar ergänzt werden.

Das zweite Album erscheint 2004 ebenfalls auf Sommerweg. "Sleep And Me" ist eine wunderbare Mischung aus Country, Folk und manchmal auch ein wenig Bossa Nova, Rumba oder Electronica zum Träumen mit offenen Augen und Ohren. Das Multitalent Wandhoff spielt so gut wie jedes Instrument, und die Harmonie zwischen ihm und seinen musikalischen Begleitern passen optimal zusammen. Die Band erhält weiterhin talentierten Zuwachs. Die Jazz-Gitarristin und Banjo-Spielerin Tina Jäckel ist seit Anfang 2004 festes Mitglied der Gruppe Mountaineer.

"Sleep And Me" eignet sich hervorragend die herbstlichen Depressionen zu verscheuchen. Frühlingsgefühle mitten im November. Und wer die Gelegenheit bekommt, die große Mountaineer Familie live zu erleben, der achte auf die Daten der kommenden Clubtour im Dezember und Frühjahr 2005. Bereits im vergangenen Sommer faszinierten sie das Publikum des legendären Orange Blossom Festival, organisiert vom Glitterhouse-Label, mit viel Harmonie, Liebe und Fernweh. "In the center of the sun, there's a noise for everyone..."!

2005 stößt Alexander Rischer (Gitarre) zur Band hinzu und aus Anna Bertermann wird ein vollwertiges Mitglied der Gruppe. Im Herbst 2006 hat auch das Warten auf ein neues Album von Mounaineer ein Ende: "When The Air Is Bright They Shine" erscheint auf Type Records.

Alben

  • Offizielle Seite

    Alles, was das Herz begehrt ...

    http://www.mountaineer-music.com
  • MySpace

    Mountaineer auf MySpace.

    http://www.myspace.com/musicmountaineer

Noch keine Kommentare