Porträt

laut.de-Biographie

Miseration

Manche kriegen den Hals nicht voll. Nachdem Christian Älvestam zunächst als Gitarrist bei Unmoored, Torchbearer, Angel Blake und unzähligen anderen Bands sein Potential unter Beweis stellt, tritt er vor allem bei Scar Symmetry als Sänger ins Rampenlicht.

Miseration - Tragedy Has Spoken
Miseration Tragedy Has Spoken
Der siebte Himmel für Freunde anspruchsvoller Death Metal-Kost.
Alle Alben anzeigen

Doch selbst dies befriedigt auf Dauer nicht: Gemeinsam mit dem Gitarristen Jani Stefanovic, der sonst bei Essence Of Sorrow, Am I Blood, Sins Of Omission und diversen anderen Gruppen aktiv war bzw. ist, ruft er Miseration ins Leben. Während Christian am Mikro steht, übernimmt Jani sämtliche anderen Instrumente.

Die ersten Labels melden sich allerdings in Japan: 2006 erscheint im Fernen Osten das Debüt "Your Demons - Their Angels". Zwar bewegen sich Miseration ohne Frage im Death Metal-Bereich, doch geht es musikalisch deutlich derber und auch technischer zur Sache als bei Scar Symmetry.

Christian setzt hin und wieder seine klare Singstimme ein, konzentriert sich jedoch weitgehend auf Growls und Shouts. Nach und nach wächst sich das Projekt zu einer echten Band aus, denn Janis Essence Of Sorrow-Kollege Rolf 'Stuka' Pilve pflanzt sich hinter die Drums, Johan Ylenstrand (Vital Decision) krallt sich den Bass und Marcus Bertilsson (Inevitable End) die zweite Gitarre.

In Skandinavien erscheint das Album Anfang 2007, doch der Rest Europas muss sich gedulden, zumal Scar Symmetry Priorität genießen. Doch gerade, als "Your Demons - Their Angels" Mitte Oktober 2008 in Deutschland erscheint, fliegt Christian bei Scar Symmetry raus.

Dass er sich nun ausschließlich auf Miseration konzentriert, kann niemand ernsthaft erwarten: Solution.45 oder The Few Against Many sind nur nur zwei Beispiele, dennoch folgen einige Livedates mit Miseration und Mitte November 2009 das zweite Album "The Mirroring Shadow".

Bis zum dritten Album "Tragedy Has Spoken" vergehen drei Jahre, doch die Band bemüht sich mit 8-saitigen Gitarren und ein paar exotischen Instrumenten, das Album so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Alben

Noch keine Kommentare