Porträt

laut.de-Biographie

Medicine

Die Historie von Medicine hat ihren Ursprung im Jahr 1991. Zu dieser Zeit gründet der 25-jährige Brad Laner die Band. Laner wächst in LA auf, in seinem Elternhaus laufen ständig die Beatles. Daneben begeistern ihn Frank Zappa, später Throbbing Gristle, Scritti Politti oder The Heat. Als großer Fan der britischen Whitehouse organisiert Laner 1983 im Alter von 17 Jahren deren erste Gigs in Kalifornien. In LA spielt Laner mit Art-Noise Punk-Combos wie Debt Of Nature, Vox Pop oder Nervous Gender. 1988 steigt er als Schlagzeuger bei Savage Republic ein und geht mit ihnen auf Tourneen durch Europa und den USA.

Medicine - The Mechanical Forces of Love Aktuelles Album
Medicine The Mechanical Forces of Love
Laner frönt seiner alten Leidenschaft für die Beach Boys.

Bei Medicine übernimmt Laner mehr oder weniger alles: den Gesang, er spielt den Großteil der Instrumente und schreibt alle Lieder. Auf dem Programm steht künstlerisch anspruchsvoller Rock. Rick Rubin nimmt Medicine für sein Label American Recordings unter Vertrag. In der Folge erscheinen hier drei Platten. In England verpflichtet Oasis-Entdecker Alan McGee die Band als Ersatz für My Bloody Valentine, die Creation in Richtung Island Records verlassen haben. Medicine touren mit Mercury Rev durchs Vereinigte Königreich und arbeiten mit Bands wie den Cocteau Twins oder den Smashing Pumpkins zusammen. Medicine treten auch im Film "The Crow" auf, in dem sie, nichts liegt näher, eine Band darstellen. Bei den Dreharbeiten lernt Brad den Hauptdarsteller Brandon Lee, Sohn von Kung Fu Actionheld Bruce Lee kennen.

1995 erfolgt ein Wandel bei Medicine. Die bisherige Konstellation der Band hört auf zu existieren. In den weiteren sechs Jahren versucht Laner aus dem Beatles Songwriting-Paradigma, wie er es nennt, auszubrechen. Nebenbei entdeckt er noch die Möglichkeiten elektronischer Musik. Mit einem gebrauchten Sampler bastelt er in seinem Schlafzimmer Stücke aus seiner Plattensammlung zusammen, später erscheint unter dem Namen Electric Company ein Album. Es folgen Veröffentlichungen als Amnesia sowie als Lusk (mit Mitgliedern von Tool), deren Free Mars-LP eine Grammy Nominierung einfährt. Andere Releases von ihm erscheinen bei Planet Mu von Mike Paradinas und Tigerbeat6 (Kid 606), die u.a für die für Laptop produzierten Glitch Sound bekannt sind.

2000 trifft Laner wieder eine von den Lees. Dieses Mal ist es Bruce’ Tochter Shannon, die einen Abschluss in Musikwissenschaften vorzuweisen hat und nach Ansicht von Brad sehr gut singen kann. Jedoch kommt außer einem Demo noch nichts dabei zustande. Beide werden gute Freunde und ein Jahr später treffen sie wieder zusammen. Das Gesicht von Medicine bekommt neue, andere Konturen. Elektronisch, synthetisch nach Laptop Manier und mit dem Gesang von Shannon. Unter Mithilfe des Schlagzeugers Joey Waronker und des Bassisten Justin Meldal-Johnson entsteht The Mechanical Forces Of Love, das im Sommer 2003 bei Wall Of Sound erscheint.

Alben

Noch keine Kommentare