Porträt

laut.de-Biographie

Markus Detmer

"Das Besondere sind die menschlichen Begegnungen", sagt Markus Detmer, Gründer und Betreiber des Labels Staubgold über die Motivation, Musik fernab des Mainstream zu veröffentlichen. Seit 1998 kümmert sich mit seiner Labelarbeit um Bands, die sich allesamt einem unkonventionellen Zugangs zur Musik verschrieben haben. Genregrenzen spielen dabei keinerlei Rolle. Die Bandbreite der Staubgold-Künstler reicht von Elektronik, IDM, Ambient, Krautrock, Psychedelic und Musique Concrète über Folk, Rock und Pop bis hin zu Hip Hop.

Markus Detmer wächst im Bergischen Land auf und kommt Anfang der 90er Jahre zum Studieren nach Köln kommt. Neben den Vorlesungen entwickelt sich die Beschäftigung mit Musik zum vorrangigen Lebensinhalt. Zunächst schlüpft er dabei in die Rolle des Hörers, saugt den musikalischen Output von Köln in sich auf. Elektronika à la Mouse On Mars stehen Seite an Seite mit clubbigeren Tunes, wie sie im Umfeld des späteren Kompakt-Gründer Wolfgang Voigt kultiviert werden. 1997 ruft er mit Timo Reuber das Ambient-Projekt Klangwart ins Leben. Im Jahr darauf gründet er dann Staubgold.

Zu Beginn ist die Labelarbeit jedoch lediglich ein Hobby, das Detmer parallel zu seinem Studium verfolgt. Vieles entsteht in dieser Zeit noch in Handarbeit. So werden die Cover der beiden ersten Staubgold-Platten von Labelchef Markus Detmer selbst zusammengebastelt. Ein Arbeitsaufwand, der sich schon bald nicht mehr aufrechterhalten lässt. Mit dem internationalen Erfolg des To Rococo Rot-Albums "Kölner Brett" 2001 entschließt sich Detmer, das Studium endgültig an den Nagel zu hängen und sich voll und ganz der Labelarbeit bei Staubgold zu verschreiben.

In den kommenden Jahren veröffentlichen Künstler wie Vladislav Delay, Harald Sack Ziegler und Kammerflimmer Kollektief auf dem Label. 2002 erscheint mit dem Faust-Album "Patchwork 1971 - 2002" eine Band auf Staubgold, die Detmer zu seinen erklärten Idolen zählt. Auch in den folgenden Jahren erweisen sich die Beziehungen zu Faust-Mann Jochen Irmler als fruchtbar. Bei dessen Klangband-Festival im schwäbischen Scheer legt Markus Detmer als DJ auf. Stil-Eklektizismus lautet hier, wie bei seiner Labelarbeit die Maßgabe. 2010 erscheint das 100. Staubgold-Release. Aus dem kleinen Studentenlabel ist längst eines der wichtigsten Experimental-Labels Deutschlands geworden. Den Spirit aus den Gründungstagen hat sich Staubgold dennoch bewahrt.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare