Porträt

laut.de-Biographie

Mack 10

Für die einen mag es perfekt zusammen passen, wenn ein geschichtsträchtiger Westcoast-Rapper mit dem Kult-Label des "dreckigen Südens", Cash Money Records, gemeinsame Sachen macht. Für die "Westcoast-till-I-Die"-Küsten-Patrioten andererseits ist diese Zusammenarbeit wohl eher unter Hochverrat einzustufen. Doch alles der Reihe nach.

Mack 10 - Da Hood Aktuelles Album
Mack 10 Da Hood
Verwandelt den sozialen Brennpunkt L.A.s in eine einladende heile Welt.

David 'Mack 10' Robinson wird am 9. August 1971 in Inglewood geboren. Dieser Stadtteil von Los Angeles ist schon bald neben Compton und South Central LA eine der Geburtsstätten des Westcoast-Gangsta-Raps, der Ende der Achtziger doch für ein wenig Furore sorgt. Mack 10 ein Lokalpatriot; er beginnt, von seinem Herkunftsort und seiner Küste zu rappen, und, indem er seine gekreuzten Finger in die Luft schmeißt, die Westcoast zu repräsentieren.

Seine professionelle Rap-Karriere nimmt ihren Anfang aber erst, als er 1995 mit Unterstützung von Ice Cube sein selbstbetiteltes Solo-Debüt auf den Markt bringt. Der Weg für den kompromisslosen, harten Gangsta-Sound ist zu dieser Zeit schon geebnet. Seine Single "Foe Life" schlägt richtig ein, wird zu einer Art Küsten-Hymne und verschafft dem Album Gold-Status in den USA. Die Partnerschaft mit Ice Cube wird gefestigt, als sie mit dem Rapper WC das Trio Westside Connection gründen. Ihr Album "Bow Down" repräsentiert mit harten Beats und noch härteren Texten ihren Westcoast-Stolz und wird auch kommerziell ein Glücksgriff.

Nach einem weiteren Album der drei macht sich Mack wieder solo auf den Weg und legt mit seiner zweiten Platte "Based On A True Story" nach. Dazu gründet er sein eigenes Label und steigt mit Hoo Bangin' Records ins Business ein. "Based On A True Story" und auch der Nachfolger werden mit Hilfe zahlreicher hochkarätiger Gastauftritte zu erneuten Erfolgen. Doch 1997 nimmt mit der Rezession des Gangsta-Raps auch die Karriere Mack 10 Schaden, Album drei, vier und fünf gehen im Desinteresse unter. Nach dem Misserfolg von "The Paper Route" kappt Mack 10 die Beziehung zur langjährigen Plattenfirma Priority Records und macht eben den Schritt, der nicht zu erwarten war. Er unterschreibt bei dem Dirty South Label Cash Money Records, verlässt somit seine so oft repräsentierten Wurzeln in Kalifornien und zieht nach Atlanta.

Der Ortswechsel trägt seine Früchte, denn die folgenden Alben finden wieder mehr Anklang in der Öffentlichkeit. Nicht nur musikalisch macht Mack 10 wieder von sich reden. Neben einer Grafik-Firma mit Langzeitfreund Ice Cube (Westsiiiiiide Design) und der Ehe mit TLC-Sängerin T-Boz, wagt er auch den Schritt ins Filmgeschäft. 2000 produziert er nicht nur den Film "Thicker Than Water", sondern er spielt auch neben Fat Joe die Hauptrolle in dem Movie über die Geschichte zweier Brüder. Dabei findet Mack 10 immer noch genügend Zeit, weiterhin Musik zu machen und seine lange Discographie zu erweitern.

Alben

Mack 10 - Da Hood: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2003 Da Hood

Kritik von Alexander Engelen

Verwandelt den sozialen Brennpunkt L.A.s in eine einladende heile Welt. (0 Kommentare)

Videos

From Tha Streetz
From Tha Streetz (Audiovisual)
  • Offizielle Seite

    Derzeit wird noch an der neuen Seite gearbeitet.

    http://www.mack10.com

Noch keine Kommentare