Porträt

laut.de-Biographie

Loona

Loona oder Luna ist der spanische Name für den Mond. Die blonde Löwenmähne, ihres Zeichens Aushängeschild des Projektes, heißt eigentlich Marie-Jose Van Der Kolk und kommt am 16. September 1974 zur Welt. Die gebürtige Holländerin mit dem durchtrainierten Body tanzt schon von klein auf Ballett und arbeitet nach ihrer Ausbildung auch als Ballet-Lehrerein für Kinder.

Popstars / Sido: Antonella ist 4. Queensberry-Mitglied
Popstars / Sido Antonella ist 4. Queensberry-Mitglied
In einem pompösen Finale wurde gestern Queensberry No. 4 bekanntgegeben. Antonella komplettiert das Pop-Quartett, während Juror Sido gewohnt ambivalent von sich Reden macht.
Alle News anzeigen

Auf Mallorca lernt Marie-Jose in der Diskothek Joy Palace DJ Sammy kennen und mit ihm startet sie auch ihre Karriere. Unter dem namen Carisma agiert sie erst als Tänzerin, bevor sie auch mal ans Mikro treten darf, um die Dance-Beats von Sammy akustisch zu begleiten. Die erste Single dieser Zusammenarbeit - "Prince Of Love" - steigt in Deutschland auf Anhieb in die Charts und dringt dort sogar bis in die Top 20 vor. Unter dem Arbeitstitel Carisma veröffentlichen die beiden auch ein komplettes Album ("Life Is Just A Game"), das 1998 zum höchstplatzierte Dance-Album der deutschen Bestenlisten avanciert.

Danach ändert das Duo den Namen in Loona und geht mit der Single "Bailando" an den Start. Der Song selbst ist eine Cover-Version, die Sammy zufällig im Radio hört. Er beschließt, die Nummer mit Marie nochmal neu aufzunehmen, was sich im Rückblick als Volltreffer erweist. Alleine mit diesem Song regnet es Gold und Platin in Deutschland, "nur" Gold in Österreich und der Schweiz und am Ende sogar noch den Echo für die beste nationale Dance-Single. Die nächste Veröffentlichung "Hijo De La Luna" setzt dem noch einen obendrauf. Die mit einem 40-köpfigen Orchester eingespielte Nummer schießt in Deutschland auf die Pole-Position und geht über 800.000 mal über den Tisch.

Anfang 1999 erblickt das erste Album "Lunita" das Licht der Welt und auch dieses geht weg wie geschnitten Brot. "Donde Vas" und "Mamboleo" (basiert auf Herbert Grönemeyers "Mambo") schaffen als Single-Auskopplungen den Sprung in die Charts und beim Echo 1999 können Loona erneut den Preis für die beste Dance-Single abstauben. Den erfolgreichen Lauf setzen sie mit dem zweiten Longplayer innerhalb nur eines Jahres fort. "Entre Dos Aguas" und die daraus stammenden Singles "Salvador Dali" (zum Gedenken an den zehnten Todestag Dalis) und "La Vida (Es Un Flor)" gehen selbstredend ab wie Schmidts Katze.

2000 machen Sammy und Marie mit "Latin Lover" auf sich aufmerksam. Dieses mal steht die Disco-Formation Luv aus den Siebzigern mit "You're The Greatest Lover" Pate. Natürlich springt wieder eine Top Ten-Platzierung heraus. 2001 folgt "Baila Mi Ritmo" und "Viva El Amor". 2002 versuchen Loona mit "Rhythm Of The Night" - einer Cover-Version des türkischen Superstars Sezen Aksu - an die Erfolge von "Bailando" und co. anzuknüpfen. DJ Sammy veröffentlicht unter seinem eigenen Namen fast gleichzeitig das Album "Heaven". Vorher geistert schon eine ganze Weile sein Remake des Bryan Adams-Klassikers durch die Charts.

Mit "Boys of Summer" und der Nachfolgesingle "Sunlight" geht es musikalisch wieder stärker zurück zu Loonas ursprünglichen Dance-Wurzeln. Der Song erreichte 2002 in ganz Europa Top-10-Platzierungen.

Nach Tourneen mit Pink, den Sugababes und Bon Jovi trifft Marie im Jahr 2003 das Schicksal hart, als sie ihre Mutter verliert. Geprägt von diesem Erlebnis veröffentlicht sie 2005 ein reines Balladenalbum namens "Wind Of Time", auf dem sie auch den Clapton-Klassiker "Tears in Heaven" covert. Danach zieht sie sich etwas aus dem Geschäft zurück, unter anderem, um sich um ihren Nachwuchs zu kümmern.

Nach ihrer Babypause feiert Loona im Jahr 2008 zehnjähriges Jubiläum und bringt zu diesem Anlass - mittlerweile ohne Sammy - im Sommer eine neue Single und ein neues Album heraus. Außerdem agiert sie in der neuen "Popstars"-Staffel auf ProSieben neben Soost und Sido als Jurorin.

News

Alben

Videos

Baila Mi Ritmo
Brazil (Aquarela do Brazil)
Hijo De La Luna
Tears In Heaven
  • Loona

    Mit allen Infos zu Loona und DJ Sammy.

    http://www.loona.com

Noch keine Kommentare