Porträt

laut.de-Biographie

Locnville

2010, das Jahr der Fußball-WM in Südafrika. Das Land ganz im Süden des Planeten geht in die Exportoffensive: Immer mehr Musiker, die vorher einfach vernachlässigt wurden, tauchen im Pop-Zirkus der westlichen Welt auf. So auch das Elektro-Hop Duo Locnville.

Brian und Andrew Chaplin haben das Künstler-Gen im Blut: Die Zwillingsbrüder sind Groß-Groß-Cousins von Charlie Chaplin. Ob der Stummfilmstar auch so versiert mit Beats und Raps umgehen konnte, ist allerdings nicht geklärt.

Die zwei in Südafrika aufgewachsenen Amerikaner können es jedenfalls, das beweisen sie nicht erst seit ihrer Erfolgssingle "Sun In My Pocket. Einst als Rock-Duo auf den Pfaden von Limp Bizkit und Nirvana unterwegs, änderte ein längerer Aufenthalt in den USA bald ihren Musikgeschmack nachhaltig.

Anno Zwanzigzehn machen die Chaplins poppigen Elektro-Hop und erobern damit nicht nur die südafrikanischen Charts – diverse Mädchenherzen nicht ausgeschlossen. In Südafrika erreichen sie mit dem Debütalbum "Sun In My Pocket" binnen eines Monats Platin.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Südafrikas heißester Pop-Export Locnville: Süßes aus dem WM-Gastgeberland.

Locnville: Süßes aus dem WM-Gastgeberland., Südafrikas heißester Pop-Export | © Sony Music (Fotograf: Michael Wilfling) Locnville: Süßes aus dem WM-Gastgeberland., Südafrikas heißester Pop-Export | © Sony Music (Fotograf: Michael Wilfling) Locnville: Süßes aus dem WM-Gastgeberland., Südafrikas heißester Pop-Export | © Sony Music (Fotograf: Michael Wilfling) Locnville: Süßes aus dem WM-Gastgeberland., Südafrikas heißester Pop-Export | © Sony Music (Fotograf: Michael Wilfling) Locnville: Süßes aus dem WM-Gastgeberland., Südafrikas heißester Pop-Export | © Sony Music (Fotograf: Ross Garrett) Locnville: Süßes aus dem WM-Gastgeberland., Südafrikas heißester Pop-Export | © Sony Music (Fotograf: Ross Garrett)

Noch keine Kommentare