Porträt

laut.de-Biographie

Kill Devil Hill

Die Kill Devil Hills liegen auf den Outer Banks im Bundesstaat North Carolina. Eigentlich handelt es sich dabei nicht um Berge, sondern eher um eine Strandlandschaft, auf der die Gebrüder Wright 1903 ihre ersten Flugversuche unternahmen.

Kill Devil Hill - Kill Devil Hill Aktuelles Album
Kill Devil Hill Kill Devil Hill
Eine Horde rastloser Ehemaliger macht auf Alice In Chains.

Zwei Namen stechen bei Kill Devil Hill sofort aus dem Line-Up heraus: Drummer Vinnie Appice, der bereits für Größen wie Black Sabbath, Heaven oder Dio hinter der Schießbude saß, und Basser Rex Brown, der sich mit Pantera und Down bekannt gemacht hat.

Eigentlich stammen die Songs auf dem gleichnamigen Debüt aber von Gitarrist Mark Zavon und Sänger Dewey Bragg, die 2009 mit der Idee spielen, eine gemeinsame Band zu gründen. Mark spielt seinem Bekannten Vinnie Appice ein paar Demosongs vor. Der ist von dem Material so begeistert, dass er unbedingt mit von der Partie sein will.

Vinnie und Rex Brown kennen sich auch schon lange. So ist der Kontakt zum ehemaligen Down-Bassisten schnell hergestellt. Der lässt sich ebenfalls nicht lange bitten. Im April 2011 spielen sie die ersten Gigs, die allesamt großartig verlaufen.

Von den Reaktionen ermutigt, nehmen Kill Devil Hill ihr Debüt auf und bestreiten eine fünfwöchige Tour durch die USA, noch bevor die Scheibe auf dem Markt ist. Schließlich greifen Steamhammer/SPV zu und nehmen die Band unter Vertrag. Der Erstling, auf dem sie eine Mischung aus Hardrock und Southern Rock spielen, erscheint Ende März 2012.

Alben

Videos

Why? (Lyric Video)
Leave It All Behind (OFFICIAL VIDEO)
Crown Of Thorns (AlbumTrack)