laut.de-Kritik

Schlägt Kanye Wests "Yeezus" mit einem Einzeiler.

Review von

Sein zweiter Part "New Slaves" sei die beste Rap-Strophe aller Zeiten, provozierte Kanye West via Tweet. Was für ein Quatsch, sorgt doch jeder Einzeiler von KA auf seinem dritten Album "The Night's Gambit" für mehr Gänsehaut und Aha-Effekte. Im intensiven Rachefeldzug "Our Father" legt KA die Latte hoch wie Center im Puff.

"This attack won't bring my man back, the pastor right / But since he popped, now my man got the drop in the afterlife."

Der Brooklyn-Native bringt mit einem Bild alle gegensätzlichen Gefühle beim gewaltsamen Verlust eines Freundes auf den Punkt. Ja, ich weiß, Selbstjustiz ist falsch, aber immerhin erhält mein Kumpel so im Leben nach dem Tod seine Genugtuung. KAs Flow kriecht gewohnt intensiv durch die Boxen und zwingt den Hörer zum Nachdenken. Der eigenproduzierte Beat ohne Druck bildet hier nur entferntes Beiwerk. KA verteilt Gänsehaut-Geschenke abseits peinlicher Backpack-Besserwisserei oder bewusst konstruierter Komplexität schlechter Def Jux-Klone.

Immer noch bei "Our Father": "My diet is veggie, but the desi is a carnivore". KA schlägt Kanyes ganze Strophen gar mit einem Einzeiler und macht andere Rapper zum Einzeller. Er isst kein Fleisch, seine Kugeln (Desert Eagle) schon. Willingly, Wahnsinn. Rapgenius erarbeitet dann noch eine weitere Interpretationsebene: Inder sind oft bekannt als Desi und essen oft wegen des Hindu-Glaubens kein Fleisch. Wer es eher Hip Hop-affin mag, pumpt "Off The Record". Im Stile der GZA-Tracks "Labels" und "Fame" erzählt KA hier seine Lebensgeschichte anhand von Rap-Albumtitel. Zweizeiler gefällig?

"These pages tell my life in the 'ville / Out here raising hell with license to ill."

Run DMC, Beastie Boys, alles gut. Auch hier schleicht sich der "Beat" mit Gitarren-Loops und Hintergrund-Sounds in jeden Nerv des Körpers. Das schreit nach einem neuen Genre. Psychadelic Rap nannte es ein Ami-Mag und es stimmt. Hier treiben nicht nur die Samples das Ich in die Tiefen der eigenen Seele, der Poet führt uns mit seinem Flow und den punktgenauen Worten zu Erkenntnissen jenseits von Jesus.

Jedes (Spoken) Wort zählt. Domino. Wer mit KA abtaucht, findet seine Perlen wie Austerfischer. Bei aller Liebe für Kanye West, die ganzen Cocksucker geben sich ab heute "The Night's Gambit" oder den etwas eingängigeren Vorgänger "Grief Pedigree". Das ist ein Befehl. Oder, um es mit einem Einzeiler von KA zu sagen: "Thank me by improving yourself". Amen.

Trackliste

  1. 1. You Know It's About
  2. 2. Our Father
  3. 3. Jungle
  4. 4. Barring the Likeness
  5. 5. Nothing Is
  6. 6. Soap Box (feat. Roc Marci)
  7. 7. Peace Akhi
  8. 8. Knighthood
  9. 9. 30 Pieces of Silver
  10. 10. I'm Ready
  11. 11. Off the Record [Explicit]

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT KA

Der Big Apple als Underdog: 2010 regiert der Süden das Rap-Game, während die Westcoast aus zehnjähriger Abstinenz erwacht. In New York entwickelt sich …

14 Kommentare

  • Vor einem Jahr

    @keine_Ahnung (« sehr sehr gut, das ist RICHTIGER Rap, ähnlich hochwertig wie MFDOOM.

    Leider ist die Community hier total asi-style-deutsch-rap verseucht, siehe den Shindy Hype hier im Forum. »):

    Ach, es gibt doch nichts schlimmeres als Leute die versuchen Hip-Hop in "echt" oder "unecht" zu unterteilen. Vor allem wenn sie dann mit MFDOOM als Beispiel ankommen. Nur weil man die eine Art eines Genres nicht mag, heißt das nicht, dass diese nicht genauso legitim ist.

  • Vor einem Jahr

    @Helloolleh (« @keine_Ahnung (« sehr sehr gut, das ist RICHTIGER Rap, ähnlich hochwertig wie MFDOOM.

    Leider ist die Community hier total asi-style-deutsch-rap verseucht, siehe den Shindy Hype hier im Forum. »):

    Ach, es gibt doch nichts schlimmeres als Leute die versuchen Hip-Hop in "echt" oder "unecht" zu unterteilen. Vor allem wenn sie dann mit MFDOOM als Beispiel ankommen. Nur weil man die eine Art eines Genres nicht mag, heißt das nicht, dass diese nicht genauso legitim ist. »):

    Stimmt, Du hast Recht. Moneyboy und Oli.P haben natürlich auch ihre Berechtigung. DJ Bobo mit seinem Wahnsinnsflow auch nicht zu vergessen.

  • Vor 3 Monaten

    Die KA EP gibt es hierzulande jetzt auch auf Vinyl, HHV sei dank: http://www.hhv.de/shop/de/artikel/ka-1200-…