Porträt

laut.de-Biographie

Jamie Jones

Nur wer sich im Gespräch hält, hat die Chance, als professioneller Musiker seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Der Londoner Produzent und DJ Jamie Jones legt 2005 den Schalter um.

Seither strotzt die Liste der Labels, auf denen der Brite veröffentlicht, vor bekannten Namen. Freak'n'Chic aus Frankreich findet sich dort genauso wie Ellen Alliens Bpitch Control - und eben auch Damian Lazarus' Crosstown Rebels. Hier gibt sich Jones regelmäßig mit Veröffentlichungen die Ehre und releast im Jahr 2007 auch seinen ersten Longplayer.

Zu den Gästen auf seinem Debütalbum "Don't You Remember The Future" gehört unter anderem auch Greg Broussard. Der Musiker aus Los Angeles ist in den 80er und 90er Jahren der Kopf des Hip Hop- und Electro-Projekts Egyptian Lover.

Jones gehört mit seinen Releases zu einer neuen Generation von Produzenten, die ab 2009 auf Damian Lazarus' Label die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Deniz Kurtel und Art Department aus der kanadischen Metropole Toronto komplettieren die neuen Gesichter auf Crosstown Rebels.

Bereits zwei Jahre zuvor gibt Jamie Jones eine erste Kostprobe seines Könnens. Für die Mix-Compilation "Get Lost 02" darf er seine Plattensammlung durchstöbern und ein DJ-Set zusammenstellen. Die Auswahl erweist sich mit Tracks von Cassy, Plasmik, Ripperton, Franck Roger, Dennis Ferrer, Zander VT, Guillaume & The Coutu Dumonts und Larry Heard als äußerst geschmackssicher.

Der herausragenden Qualität der Stücke stehen die technischen Fähigkeiten von Jamie Jones am Mixer in Nichts nach. Als DJ mindestens genauso gefragt wie als Produzent, spielt Jamie Jones in den folgenden Jahren Sets für die Online-Plattform Resident Advisor oder, an der Seite von Seth Troxler, für das renommierte britische Magazin Mixmag. All das lässt den Briten präsent bleiben, bis er mit dem nächsten Release oder Mix anklopft.

Alben

  • Crosstownrebels

    Bio, Releases und News.

    http://www.crosstownrebels.com/artist/jamie-jones

Noch keine Kommentare